Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 24.08.2017
gespeichert: 13 (0)*
gedruckt: 287 (10)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 07.12.2012
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

250 g Mehl Type 405
125 g Butter oder Margarine
Ei(er)
75 ml Wasser
1 TL, gehäuft Oregano
1/2 TL Rauchsalz
  Für die Füllung:
1 kg Weißkohl
500 g Kartoffel(n)
Ei(er)
2 EL, gehäuft Mehl
1 TL, gehäuft Kümmel
1 Becher Schmand
1 Becher saure Sahne
250 g Bauchspeck, geräuchert, oder Bacon
  Salz und Pfeffer
  Korianderpulver
1 Prise(n) Zucker
200 g Emmentaler, geriebener, oder anderer Käse
3 m.-große Zwiebel(n)
 n. B. Knoblauchzehe(n), ca. 1-2
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 50 Min. Ruhezeit: ca. 1 Tag / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl, Butter, Ei, Rauchsalz, Oregano und Wasser zusammen zu einem Mürbeteig kneten und diesen in Folie gewickelt im Kühlschrank mind. 45 Minuten ruhen lassen.

Das Kraut und die geschälten Kartoffeln hobeln. Zwiebeln, Knoblauch und Speck schneiden und im großen Topf anbraten, bis die Zwiebeln goldbraun sind. Kraut und Kartoffeln mit Kümmel dazugeben und weiter ca. 15 Min. braten, danach lauwarm auskühlen lassen.

Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.

In die ausgekühlte Kartoffel-Kohl-Mischung 2 EL Mehl geben und gut verteilen. Schmand, saure Sahne und Eier verrühren, mit Salz, Pfeffer und Koriander würzen, und untermischen. Zum Schluss den geriebenen Emmentaler untermengen.

Den Mürbeteig ausrollen, in eine 30 - 32 cm runde Springform geben und die Masse einfüllen. In den Backofen stellen, diesen runterdrehen auf 180 Grad und den Kuchen in ca. 45 - 50 Min goldbraun backen.

Der Kraut-Kartoffelkuchen sollte einen Tag durchziehen, dann schmeckt er viel besser. Man kann ihn auch portionsweise in der Mikro wieder aufwärmen, wenn man mag.