Gemüse
Hauptspeise
Saucen
Dips
Schwein
Braten
Kartoffeln

Rezept speichern  Speichern

Schweinebraten nach Kebab-Art

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 23.08.2017



Zutaten

für
2 kg Schweinenacken, magerer, ohne Knochen
2 Paprikaschote(n)
3 Zwiebel(n)
4 EL Öl
10 TL Gewürzmischung (Kebabgewürz)
1 ½ kg Drillinge
2 Knoblauchzehe(n)
½ Salatgurke(n)
500 g Vollmilchjoghurt, cremig
2 EL Butterschmalz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 4 Stunden
Zubereitung der Füllung:
Zwiebeln und Paprika in dünne Streifen schneiden. 2 EL Öl in der Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Paprika darin ca. 8 Min. dünsten. Mit Salz und Pfeffer würzen, auskühlen lassen.

Zubereitung Braten:
Schweinehals in Abstand von ca. 1 cm der Länge nach einschneiden, aber nicht durchschneiden. Mit Kebabgewürz die Spalten des Bratens gut einreiben, dann die Füllung in den Einschnitten verteilen. Den gefüllten Braten mit Küchengarn umwickeln, damit der Braten in Form bleibt.

Den Braten mit 2 - 3 EL Öl einstreichen und mit dem übrigen Gewürz einreiben. In eine Fettpfanne legen und im vorgeheizten Ofen bei 250 °C bei Ober-/Unterhitze (Umluft: 230 °C) ca. 30 Min. braten. Dann die Temperatur reduzieren auf ca. 160 °C (Umluft: 140 °C) und in ca. 2 1/4 Std. zu Ende braten.

Die Kartoffeln im Dämpfer ca. 20 min. garen, abgießen und schälen. Butterschmalz in der Pfanne erhitzen und die Kartoffeln darin knusprig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Tzatziki:
Knoblauch schälen und fein hacken oder durch die Knoblauchpresse drücken. Gurke von den Kernen befreien und fein raspeln. Joghurt, Gurke und Knoblauch verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den fertigen Braten aus dem Ofen nehmen und etwas ruhen lassen. Das Küchengarn entfernen und den Braten in dünne Scheiben schneiden. Mit Kartoffeln und Tzatziki anrichten.

Bei mir gab´s noch gemischten Salat dazu. War sehr lecker.

Falls etwas übrig bleibt: Den Braten in dünne Scheiben schneiden und in der Pfanne in etwas Öl langsam erwärmen, schmeckt super in einer Semmel mit Salatblatt und Tzatziki.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.