Backen
Gemüse
Hauptspeise
Pilze
Snack
Tarte
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Veganer Flammkuchen - besser als das Original

Mit Zwiebeln und Champignons

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 23.08.2017



Zutaten

für
50 g Weizen, alternativ: Weizenvollkornmehl
50 g Weizenmehl Type 550
10 g Hefe
60 ml Wasser, lauwarmes
2 EL Olivenöl
75 g Crème fraîche - Ersatz, vegan, z. B. Crème vega
1 große Zwiebel(n), rot, geschält ca. 100 g
4 große Champignons, braun
6 Kirschtomate(n)
1 Knoblauchzehe(n)
2 Rosmarinzweig(e), frische
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten
Die Weizenkörner fein mahlen, mit Weizenmehl und etwas Salz mischen. Die Hefe in etwas lauwarmem Wasser auflösen, zusammen mit dem restlichen Wasser und 1 EL Olivenöl zum Mehl geben. Alles gut durchkneten, der Teig soll weich und elastisch sein. Eine Stunde bei Zimmertemperatur ruhen lassen, dann nochmals gut durchkneten und auf Backpapier dünn ausrollen.

Den Ofen auf 250 °C vorheizen.

Die Zwiebel schälen und in feine Ringe schneiden. In Olivenöl in ein paar Minuten weich dünsten. Aus der Pfanne nehmen. Champignons in nicht zu dünne Scheiben schneiden, in derselben Pfanne im restlichen Öl von beiden Seiten anbraten.

Créme vega auf dem Teig verteilen (einen kleinen Rand lassen), salzen und pfeffern und mit 2/3 der Rosmarinnadeln bestreuen. Zwiebelringe darauf verteilen, ebenso die Champignons und die halbierten Tomaten. Eine Knoblauchzehe durch die Presse drücken und darüber geben. Nochmals etwas salzen und pfeffern und mit den restlichen Rosmarinnadeln bestreuen.

Den Flammkuchen in den Ofen schieben und ca. 10 Minuten backen.

Mit einer Schüssel Rucola, Feldsalat, Kopfsalat oder Tomatensalat (oder einer Mischung aus allem und/oder anderem) und einem trockenen französischen Weißwein servieren.

Bon appétit!

Das Rezept funktioniert auch mit Paprika, Zucchini, Auberginen, Artischocken (in Öl eingelegt), Oliven, getrockneten Tomaten, Kapern, etc., ganz nach Geschmack. Da die Backzeit sehr kurz ist, sollte rohes Gemüse vorgegart, bzw. angebraten werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.