Fleisch
Vorspeise
Hauptspeise
Rind
Backen
warm
Party
Snack
Kartoffeln
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Hackfleisch-Muffins mit Kartoffelpüree-Haube

für 12 Muffins

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 11.08.2017 2470 kcal



Zutaten

für
600 g Rinderhackfleisch
2 Ei(er)
3 Scheibe/n Toastbrot
100 ml Milch
Paprikapulver
Salz und Pfeffer
Muskat
1 Zwiebel(n), fein gehackt
1 Knoblauchzehe(n), fein gehackt

Für die Haube:

700 g Kartoffel(n), mehlig kochend
2 Eigelb
20 g Butter
Salz und Pfeffer
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
2470
Eiweiß
167,62 g
Fett
132,92 g
Kohlenhydr.
148,51 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 5 Minuten
Für die Püreehaube die Kartoffeln schälen, zerkleinern und kochen. Anschließend sehr fein zerstampfen und Eigelb sowie Butter unter die Kartoffelmasse rühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken.

Für die Muffins die Toastscheiben würfeln und in Milch einweichen. Dann mit Hackfleisch, gehackten Zwiebeln und Knoblauch sowie den Eiern vermischen und mit den angegebenen Gewürzen abschmecken.

Die Muffinmasse in einer gefetteten 12er Muffinform (alternativ Muffinförmchen) verteilen und 10 Min. im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Umluft backen. Herausnehmen und das Kartoffelpüree auf den Muffins verteilen. Am besten einen Spritzbeutel nutzen, damit das ordentlich gelingt. Zum Abschluss weitere 20 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BZW

Hallo, ich finde die Idee richtig klasse und musste das Rezept natürlich sofort ausprobieren. Ich nahm 500g gemischtes Hack und die Menge passte genau in meine 6er Silikonmuffinform. In das Pü tat ich noch etwas Sahne. Leider platzte mir der Spritzbeutel und es erwies sich als etwas schwierig eine schöne Haube zu kreieren 😉 Nichts desto Trotz hat es uns sehr gut geschmeckt und wird bestimmt wiederholt. Als Beilage hatten wir einen Plücksalat und Spiegelei. Viele Grüße

08.02.2020 15:20
Antworten
KochMaus667

Hallo MealClub, da wundere ich mich doch, daß noch niemand dieses tolle Rezept bewertet hat. Dieses Gericht ist schnell gemacht, man braucht keine extra Soße und mit einem leckeren Salat ein richtig gutes Essen. LG Jutta

21.10.2017 16:36
Antworten