Salat
Gemüse
Vegetarisch
Beilage
Party
Vegan
Kartoffel
Früchte
gekocht
Camping

Rezept speichern  Speichern

Schwiegermamas veganer Kartoffelsalat

Vegan, vegetarisch, ohne Mayonnaise

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 21.08.2017



Zutaten

für
2 ½ kg Kartoffel(n)
1 Bund Lauchzwiebel(n)
3 große Äpfel, süße
800 g Erbsen und Möhren, gern aus der Dose, aber abgetropft
2 Paprikaschote(n)
10 Gewürzgurke(n)
½ Salatgurke(n), ohne Kerne
1 Bund Kräuter, z.B. Petersilie, Schnittlauch, Querbeet durch den Kräutergarten

Für das Dressing:

250 g Sojacreme Cuisine
4 EL Dijonsenf
130 ml Olivenöl
Salz und Pfeffer
n. B. Paprikapulver, rosenscharf
n. B. Kurkumapulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Ruhezeit ca. 6 Stunden Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 7 Stunden 25 Minuten
Die Kartoffeln in dicke Scheiben schneiden und in Salzwasser bissfest kochen.

Währenddessen die Sojacuisine und das Olivenöl kalt stellen!

Alle restlichen Zutaten klein schneiden und in eine sehr große Schüssel geben.

Für das Dressing den Senf mit der Sojacuisine aufschlagen, nach und nach das Olivenöl einfließen lassen und immer weiter dabei aufschlagen, das geht am besten in einem hohen schmalen Becher mit dem Pürierstab.

Zum Schluss die abgekühlten Kartoffeln mit dem Gemüse vermengen und die fein gehackten Kräuter dazugeben. Alles mit dem Dressing vermengen.

Dieser Salat eignet sich hervorragend für heiße Sommertage, da er wegen den fehlenden Eiern nicht so schnell schlecht wird.

20 Minuten vor dem Servieren aus dem Kühlschrank nehmen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

2FzidG

Der Kartoffelsalat war sehr gut würde aber nächstes mal weniger Senf nehmen zu scharf aber gut .

17.11.2017 13:18
Antworten