Schweineschmorbraten


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.57
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 30.05.2005 891 kcal



Zutaten

für
1 kg Schweinebraten
1 EL Butterschmalz
50 g Schinkenspeck, gewürfelt
2 Zwiebel(n)
2 TL Senf
Salz und Pfeffer
1 Lorbeerblatt
750 ml Wasser
200 ml Sahne
1 EL Mehl

Nährwerte pro Portion

kcal
891
Eiweiß
60,63 g
Fett
69,69 g
Kohlenhydr.
7,10 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Bratfett mit den Schinkenwürfeln in einem Bräter erhitzen, den Braten hinzugeben und bei mittlerer Hitzezufuhr von allen Seiten schön braun braten lassen.
Die Zwiebeln häuten und im Ganzen mit anbraten.
Nach dem Anbraten das Fleisch mit Senf, Salz und Pfeffer würzen, mit Wasser ablöschen, das Lorbeerblatt zugeben und den Bratentopf zudeckeln.
Den Schweinebraten bei schwacher Hitzezufuhr zugedeckt ca. 1 1/2 Stunden schmoren lassen, dabei muss er von Zeit zu Zeit gewendet werden.
Den Braten aus dem Topf nehmen, warm stellen; den Bratensatz evtl. mit Wasser auffüllen.
Die Sahne mit dem Mehl verrühren, die Soße damit andicken und abschmecken.
Nach kurzer Ruhezeit wird der Braten quer zur Faser dünn aufgeschnitten.

Dazu passt: Spitzkohl in Senfsoße und glasierte Kartoffeln

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tanja110880

Ich habe auch Schweineschmalz zum Anbraten verwendet und die Sahne weg gelassen. Trotzdem superlecker Dein Rezept, vielen Dank dafür ;)

21.05.2016 10:48
Antworten
ach_nee

Anstelle der Schinkenwürfel habe ich geräucherte SchinkenSPECKwürfel genommen und alles in Schweineschmalz (!) angebraten ... köstlich!

30.05.2015 15:44
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich habe die Soße ohne Sahne zubereitet, war dennoch lecker.

14.06.2010 10:44
Antworten
Bezwinger

Hallo bisiru, der Braten war echt lecker. Ich hatte nur die Soße püriert, da ich ein paar Klümpchen drinnen hatte, das hat aber dem Geschmack nicht geschadet. Gruß Bezwinger

26.01.2006 22:55
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo bidiru, leider kann ich keinen positiven Kommentar zu Deinem Rezept abgeben. Ich habe noch nie in meinem Leben so etwas Bitteres gegessen. Jetzt im Nachhinein weiß ich auch, warum. Den Speck darf man nicht vorher anbraten, sondern erst kurz vor dem Ablöschen dazugeben und mit anbraten. Der Speck verbrennt sonst und das ist offensichtlich bei mir passiert. Leider konnten wir den Braten nicht genießen, sondern nur entsorgen. LG charmin2004

22.09.2005 11:53
Antworten