Backen
Frucht
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Blätterteigteilchen mit Johannisbeeren auf Vanillepudding

für 12 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 07.08.2017



Zutaten

für
270 g Blätterteig aus dem Kühlregal, 24 x 40 cm
19 g Vanillepuddingpulver
250 ml Milch
n. B. Zucker
250 g Johannisbeeren
etwas Aprikosenmarmelade
Semmelbrösel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Johannisbeeren waschen, von den Stielen abstreifen und ein bisschen einzuckern - nicht zu viel, damit sich nicht so viel Saft bildet.

Den Pudding nach Packungsanleitung mit den halben Mengen kochen. Dabei aber etwas mehr Zucker verwenden, weil die Johannisbeeren kaum gezuckert sind. Danach abkühlen lassen.

Den Blätterteig aufrollen und mit Semmelbröseln bestreuen, dann in 12 Stücke aufteilen. Auf jedes Stück einen Klecks Pudding setzen und darauf einen Löffel Johannisbeeren. Es sollte ringsherum ein Rand von ca. 2 cm frei bleiben. Am Ende die Ränder einschlagen und an den Ecken festdrücken.

Die 12 Teile auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 30 Minuten backen.

Ein paar Löffel Aprikosenmarmelade aufwärmen, damit sie flüssig wird. Dann mit dem Pinsel auf die noch warmen Teilchen auftragen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Spirale

Hallo eini, vielen Dank fürs ausprobieren. Du hast schön gemischt. Liest sich gut. LG Spirale

23.07.2018 16:21
Antworten
elni

Hallo, hat uns sehr gut geschmeckt. Hatte schwarze,rote Johannisbeeren und auch noch ein paar Felsenbirnen mit Saft auf gekocht und mit Vanillpuddingpulver noch angedickt. Davon dann etwas auf den Vanillpudding gegeben.

07.07.2018 13:11
Antworten
Spirale

Hallo Ellizza, Vielen Dank dass du das Rezept ausprobiert hast. Das hat bestimmt auch gut geschmeckt mit der Wollmispelmarmelade, die Frucht und auch die Marmelade kenn ich gar nicht. Die Johannisbeerzeit ist ja auch sehr kurz. Ich freue mich auf das Foto und vielen Dank für die Sternchen. LG Spirale

16.11.2017 18:57
Antworten
Ellizza

Danke für das schöne Rezept. Ich habe anstelle von Johannisbeeren Wollmispelmarmelade genommen. Mein Mann isst sie sogar noch am 2. und 3. Tag aus dem Kühlschrank!!!! Bild folgt!

16.11.2017 08:58
Antworten