Asien
Eintopf
Frucht
Gemüse
Hauptspeise
Vorspeise
Wok
gekocht
raffiniert oder preiswert
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sup sayuran asam manis dan pedas

Süß-sauer-scharfe Gemüsesuppe. Rezept aus Lombok, Indonesien.

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 17.08.2017



Zutaten

für
4 EL Palmöl
150 g Tomate(n), vollreife
4 Zwiebel(n), rot
4 Knoblauchzehe(n), frische
4 EL Frühlingszwiebel(n), nur den grünen Teil verwenden
100 g Karotte(n), geraspelt
100 g Ananasstücke, frisch oder Dosenware
½ Tomatenpaprika, rote
2 kleine Chilischote(n), grüne
10 g Ingwer
2 Stange/n Zitronengras, frisches oder TK
2 EL Stangensellerie
12 Stangenbohnen, lange, grüne, frisch oder TK
200 g Blumenkohlröschen
1 Liter Wasser
16 g Rinderbrühe, instant
2 EL Kokos-Palmzucker
2 Kaffir-Limettenblätter (Asia-Laden, TK)
2 EL Limonensaft
2 EL Tamarindensirup
1 EL Sojasauce
1 EL Tapiokamehl
2 EL Reiswein (Arak Masak)

Zum Würzen:

n. B. Salz und Pfeffer, schwarzer
n. B. Sauce (Süß-Sauer-Scharf-Sauce, Thai-Art Nr. 3), siehe meine Rezepte

Zum Garnieren:

2 EL Sellerieblätter
n. B. Blüten und Blätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Karotte waschen, an beiden Enden kappen, schälen und in Stifte (ca. 6 x 6 x 50 mm) schneiden.
Die Tomaten schälen, vierteln, entkernen und die Stücke quer dritteln. Die kleinen, roten Zwiebelchen und die Knoblauchzehen schälen und klein schneiden. Eine Frühlingszwiebel waschen, vom grünen Teil eine entsprechende Menge in ca. 8 mm breite Ringe diagonal schneiden. Eine frische Ananas an beiden Enden kappen, schälen und in ca. 8 mm dicke Scheiben schneiden. Diese achteln und den harten Mittelstrunk entfernen. Entsprechende Menge abwiegen und verwenden. Alternativ Dosenware verwenden.

Die rote Tomatenpaprika entstielen, waschen, halbieren, aufklappen, die Körner und Scheidewände entfernen. In ca. 2 cm breite Streifen schneiden und diese in ca. 3 cm breite Stücke schneiden. Die kleinen, grünen Chilis quer in dünne Scheiben schneiden, die Körner und den Stiel verwerfen. Den frischen Ingwer waschen, schälen und fein raspeln. TK-Ware abwiegen und auftauen. Das Zitronengras waschen, den harten Strunk entfernen, die braunen Blätter beseitigen und nur die weißen Teile verwenden. Diese in dünne Scheibchen schneiden. Die äußeren, grünen Blätter bedarfsweise entfernen.

Die Selleriestängel waschen, und quer in 1 cm breite Stücke schneiden. Die frischen Schlangenbohnen an beiden Enden kappen, Fäden entfernen und diagonal in Stücke schneiden. TK-Ware auftauen und diagonal in ca. 4 cm breite Stücke schneiden. Blumenkohl waschen, vom Strunkende befreien und in mundgerechte Röschen zerteilen. Diese nochmals abspülen. Die Kaffir-Limetten-Blätter waschen, von der Blattspitze bis zum Stiel aufrollen und die Rolle quer in dünne Scheiben schneiden. Eine Limone auspressen und den Saft verwenden, die leeren Hüllen verwerfen.

Das Wasser zu Kochen bringen, die Instant-Rinderbrühe und den Kokos-Palmzucker darin auflösen. Selleriestängel, Ingwer, Tamarindensirup, Limonensaft und Sojasauce zugeben. 10 Minuten köcheln lassen, dann abseihen. Die Brühe verwenden, das Abgeseihte verwerfen.

Das Öl im Wok oder einer mittelgroßen Pfanne erhitzen. Die Karottenstücke zugeben und ca. 1 Minute rösten. Dann die Zwiebeln und Knoblauchstücke zugeben und rösten, bis die Zwiebelstücke glasig werden. Ananas-, Paprika-, Tomaten- und Chili-Stücke zugeben und für 2 Minuten pfannenrühren.

Mit der Sauce ablöschen und aufkochen lassen. Kaffir-Limettenblätter, Blumenkohl und Bohnen dazugeben. Das Tapioka-Mehl mit dem Reiswein zu einer glatten Sauce verrühren und unter Rühren zur Brühe geben. Ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die grünen Zwiebelringe dazugeben und unterrühren. Die Brühe mit Salz und schwarzem Pfeffer abschmecken. Vom Herd nehmen, auf die Servierteller verteilen, garnieren und heiß mit gekochtem Reis servieren.

Anmerkung: In Indonesien ist diese Suppe mit Reis ein Hauptgericht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.