Bewertung
(3) Ø3,60
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.05.2005
gespeichert: 183 (0)*
gedruckt: 1.221 (2)*
verschickt: 22 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
8.899 Beiträge (ø1,42/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Lachsfilet(s), à 150 - 200g
1 Pkt. Strudelblätter (eine Packung = 4 hauchdünne Blätter)
8 Blätter Spinat, groß oder 8 Stk. Spinatzwutschgerl (TK-spinatblätter)
300 g Lauch, halbieren und schneiden (halbe Ringe)
1 EL Butter
  Salz und Pfeffer, Zitronensaft
  Für den Dip:
250 ml Sauerrahm
  Dill, nach Geschmack
  Salz und Pfeffer

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Lachsfilets, salzen und pfeffern und mit Zitronensaft beträufeln und in den Kühlschrank stellen!

Spinatblätter in Salzwasser blanchieren, kalt abschrecken und auf ein trockenes Tuch legen.
Lauch in 1 EL Butter gut durchrösten (nicht braun werden lassen) salzen, pfeffern!
Backblech mit Backpapier auslegen.

Ein Strudelblatt auf ein feuchtes Tuch legen und mit geschmolzener Butter bestreichen. Ein zweites Strudelblatt darauf legen und ebenfalls mit Butter bestreichen. Strudelblätter quer halbieren. Die Teighälften am oberen Rand jeweils mit zwei Spinatblättern belegen, darauf das Lachsfilet und auf den Lachs dann den Lauch streichen. Teigrand rechts und links einschlagen und dann das Filetstück einrollen, evtl. mit Hilfe des Tuches! Das Strudelpäckchen nun mit Butter bestreichen und auf das Blech setzen.
Im auf 190°C vorgeheizten Rohr ca. 20 bis 25 Minuten backen. Der Teig soll leicht bräunlich sein!

Nun zum Dip: Sauerrahm, Dill, Salz u. Pfeffer gut durchrühren, fertig!