Zitronen - Joghurt - Eis


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.1
 (39 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 30.05.2005



Zutaten

für
250 ml Naturjoghurt
100 ml Sahne, flüssige
12 TL Zucker, gehäuft
4 Zitrone(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Minuten
Joghurt mit der Sahne und dem Zucker verrühren, bis sich der gesamte Zucker aufgelöst hat. Zitronen auspressen und den Saft in die Mischung geben.
Das Gemisch für ca. 5 Minuten ins Eisfach stellen, dann in die Eismaschine geben und je nach Eismaschinen-Art ca. 30 Minuten rühren lassen, bis es fest ist.

Schmeckt herrlich erfrischend säuerlich für heiße Sommertage und ist ganz schnell zubereitet.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Pinkmarylong

Vom Geschmack her fand ich es ganz gut aber die Konsistenz hab ich nicht gut hingekriegt. Ich hatte flüssiges Eis in der Mitte und steinhartes Eis aussen rum.

24.10.2017 19:33
Antworten
Der_Typ01

Das Eis ist super allerdings ist es etwas komisch, dass es (zumindest im meinen Fall) nach 5h noch nicht fest war. Ansonsten alles Super

09.09.2017 12:26
Antworten
TanjaH79

Sehr lecker. Wirklich erfrischend. Wird öfters gemacht. Vielen Dank für das Rezept!

30.08.2016 21:56
Antworten
Rimburak

Also ich habe heute eine Variante mit Limetten probiert, 2 haben ausgereicht, ich habe nach die Limettenschale noch dazu geraspelt, war vorzüglich. Bei mir wird das Eis auch immer fest, wenn es im Tiefkühler war. Wir essen es frisch aus der Eismaschine oder lassen es noch eine Stunde nachfrieren.

05.06.2016 15:44
Antworten
mumbalino

Ich habe nur drei Zitronen genommen und finde das Eis wird trotzdem viel zu sauer. Drei Zitronen wurden etwa 250 ml Saft,das kann doch nicht stimmen.

29.07.2014 17:23
Antworten
Pewe

ein wunderbar erfrischendes Eis. lg pewe

22.06.2005 18:28
Antworten
jonielady

Hallo Kräuterjule, ich weiss es nicht ganz genau, ob es ohne Eismaschine funktioniert, aber ich habe bei anderen gelesen, dass es für einige Stunden in das Eisfach kommt und mindestens jede halbe Stunde kräftig umgerührt wird. Aber der Tipp ist ohne Gewähr, ich hab es selbst noch nicht ausprobiert... Wenn Du Dir keine große, teure Eismaschine kaufen willst, dann probiere es doch mal mit einer kleinen mit Kühlakku, den man im TK-Fach aufladen muß. Kosten zeitweise nur ca. 25,00 EUR und sind besser als gar nichts. Lieben Gruss und viel Erfolg (berichte mal, ob es ohne Eismaschine geklappt hat)! Jonie

16.06.2005 19:27
Antworten
Goodfeels

Hallo zusammen, ist zwar schon was her, aber ich bin aufgrund meines Zitroneneisfeaks (mein Sohn) auf dieses Rezept gestossen. Und nein, mir sind auch 25 Euro zuviel für eine platzverschwendende Maschine *lach* Also habe ich das ganze alle halbe Stunde in der Metallschüssel (die ist für handgerührtes Eis wichtig) gerührt. Nach zwei Stunden hatte ich ein sehr sehr leckeres Eis! Vielen Dank für diese simple Art für ein leckeres Eis und Glück auf für die Nichteismaschinenbesitzer. Es geht! Herzlichen Gruss, Bille

17.05.2008 16:52
Antworten
Kräuterjule

Und was macht man wenn man keine Eismaschine hat?!? Ich will mir auch nicht unbedingt eine kaufen. Aber das Eis hätte ich schon ganz gern einmal ausprobiert. VG Kräuterjule

16.06.2005 19:19
Antworten
monpticha

Eigentlich steht mein Kommentar ja schon im Rezept selbst: herrlich erfrischend und ganz schnell gemacht. So richtig nach meinem Geschmack.

04.06.2005 09:38
Antworten