Bohnensuppe Lothringer Art


Rezept speichern  Speichern

ganz einfach und lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.2
 (8 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 16.08.2017



Zutaten

für
500 g Bohnen, grüne, gewaschen und gefädelt
1 Liter Gemüsebrühe
2 TL Bohnenkraut
1 Pck. Kartoffelpüreepulver
2 Zwiebel(n)
100 g Bauchspeck, geräuchert oder Mettenden
½ Bund Petersilie, glatt
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die geputzten Bohnen schräg in Stücke schneiden.

Die Gemüsebrühe erhitzen und die Bohnen darin zusammen mit dem Bohnenkaut etwa 25 Min. köcheln. Vom Herd nehmen und das Kartoffelpüreepulver mit einem Schneebesen zügig einrühren.

Den Bauchspeck würfeln (Mettenden in Scheiben schneiden) und in einer Pfanne auslassen (Mettenden mit ein wenig Öl anbraten), die gewürfelten Zwiebeln dazugeben. Zusammen braten, bis alles leicht gebräunt ist. In die Suppe geben. Die Petersilie hacken und ebenfalls unterrühren. Noch einmal aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Suppe schmeckt über Nacht durchgezogen noch um einiges besser.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

RiderOnTheStorm

Sehr zu empfehlen !!! :)

08.08.2018 20:22
Antworten
LiedtkeS

Mmh... eine super leckere Suppe! Und einfach zuzubereiten :) Habe gefrorene Bohnen genommen.

10.02.2018 19:04
Antworten
Francis25

Eigentlich wollte ich einen Tag Schmalkost einlegen und habe nach einem Rezept für eine leichten Bohnensuppe gesucht, ich hab noch selbstgemachte Fleischbrühe über und wollte die mit verarbeiten. Verarbeitet habe ich, aber der Schmalkost-Tag fiel dann aus, das funzt mit diesem Rezept nicht. Hab halb Bauchspeck, halb Mettenden genommen. Schmalkost gibts dann morgen, heute genieße ich diese schweineleckere Suppe. Super Rezept, vielen Dank dafür.

01.02.2018 18:30
Antworten
dpl1970

Bin nun mal ne fleischfressende Planze. Also 300g geräucherten Bauch und 300g Mettenden mit rein. Rest nach Rezept. Die Zugabe von Salz erübrigt sich bei der salzenden Fleischmenge. Ansonsten... reinsetzen und Bauch streicheln.

13.12.2017 20:24
Antworten
Elarin

Hallo Gerd. Danke für den Kommentar. Ist doch alles gut, ich verstehe Rezepte auch gerne mal als Anreiz zur Variation. Wenn ihr mehr Wurst im Eintopf mögt, dann macht halt mehr rein. Freut mich, wenn es geschmeckt hat. Afiyet olsun!

30.11.2017 21:54
Antworten
garten-gerd

Hallo, Elarin ! Zuerst einmal hat mich dein Rezeptfoto sofort angesprochen, weil man dem schon die Sämigkeit ansieht, eben so wie ich sie gerne mag. Ich bin vom Ergebnis auch nicht enttäuscht worden. War wirklich sehr lecker ! Diese Bindung mit dem Püreepulver ist einfach genial. Allerdings waren mir die 100 g Fleisch - bzw. Wursteinlage für vier Portionen definitiv zu wenig. Ich habe dafür ca. 250 g ger. Bauchspeck und 150 g Cabanossi verwendet. Auch eine Handvoll Karottenwürfel habe ich noch dazugegeben und etwas mehr Brühe benötigt, da mir persönlich das Ganze dann von der Konsistenz her doch noch etwas zu dickflüssig wurde. Jetzt hoffe ich nur, daß ich dir nicht allzu sehr ins Rezept gepfuscht habe. Auf jeden Fall hat uns deine Bohnensuppe Lothringer Art hervorragend gemundet. Vielen Dank dafür und liebe Grüße, Gerd

30.11.2017 20:47
Antworten