Beilage
Braten
Gemüse
Hauptspeise
Mehlspeisen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spinat-Kichererbsen-Pfannkuchen

vegan, passt zu Currys oder als Beilage

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 14.08.2017



Zutaten

für
1 Pkt. Spinat, TK, ca. 400 - 500 g
200 g Kichererbsenmehl
1 Glas Sojamilch (Sojadrink)
1 Glas Wasser
1 EL, gestr. Kreuzkümmel
1 EL, gestr. Salz
n. B. Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Spinat auftauen lassen (ich verwende dazu den ohne Rahm, d. h. puren Spinat).

Das Kichererbsenmehl mit Sojamilch, Wasser und Gewürzen mischen und zu einem glatten Teig verrühren. Den Spinat damit ergänzen.

Zum Ausbacken unbedingt eine Teflonpfanne verwenden, ggf. etwas Öl in die Pfanne geben und erhitzen.

Etwa eine Kelle voll Teig in die Pfanne geben und gleichmäßig verteilen. Wenn der Teig nicht mehr flüssig ist, diesen einmal wenden und von der anderen Seite backen. Nicht erschrecken, durch die Spinatstückchen ist das kein gleichmäßiger, flüssiger Teig, wie man es von Pfannkuchen kennt. D. h., dass er beim Wenden vielleicht etwas reißt, wenn man nicht schnell genug ist. Für die Anfänger unter den Pfannkuchenwendern empfiehlt es sich, erst mal kleinere Pfannkuchen zu backen und nicht so viel Teig zu verwenden.

Die Pfannkuchen können befüllt werden, passen zu tollen Currys oder sind auch einfach nur so lecker.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.