Asiatische Rindfleisch-Pfanne mit Brokkoli und Reisbandnudeln


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 03.08.2017



Zutaten

für
1 Zwiebel(n), rote
1 Zehe/n Knoblauch
1 Chilischote(n), rot
1 Stück(e) Ingwer, daumengroß
300 g Brokkoli
150 g Bandnudeln (Reisbandnudeln), dünne
400 g Rindersteak(s) aus der Hüfte
2 EL Erdnussöl
etwas Salz und Pfeffer, bunt oder schwarz aus der Mühle
3 EL Sojasauce
200 ml Rinderbrühe
200 g Frischkäse mit Kokos (z. B. von Exquisa) oder 150 ml Kokosmilch (ungesüßt)
4 EL Koriandergrün, frisch, gehackt
n. B. Kokosraspel

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwiebel und die Knoblauchzehe abziehen. Die Zwiebel in dünne Spalten schneiden und die Knoblauchzehe fein hacken. Die Chilischote putzen, längs einschneiden, entkernen, abspülen und in feine Ringe schneiden oder hacken. Den Ingwer schälen und fein hacken. Den Brokkoli waschen, putzen und in kleine Röschen teilen, den Stiel schälen und fein würfeln. Die Reisbandnudeln nach Packungsanweisung zubereiten. Das Fleisch abspülen, trocken tupfen und in etwa 1,5 cm große Würfel schneiden.

In einem Wok das Erdnussöl erhitzen, die Fleischwürfel darin rundherum etwa 2 bis 3 Minuten braten und dabei mit etwas Salz und einigen Umdrehungen buntem oder schwarzem Pfeffer aus der Mühle würzen. Anschließend beiseite schieben und die Zwiebelspalten, gehackten Knoblauch, Chili, Ingwer und die Brokkoliröschen mitsamt den Stielwürfeln in die Pfanne geben und anbraten. Dann die Sojasauce und die Rinderbrühe zugeben, die Fleischwürfel dazu schieben und alles etwa 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend den Kokos-Frischkäse oder die Kokosmilch einrühren. Dann die abgetropften Reisbandnudeln unterheben und mit dem Koriander und nach Belieben mit etwas Kokosraspeln bestreuen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

44866

Seeehr lecker! Ich habe nur die Ingwermenge halbiert und Kokosmilch benutzt, weil hier niemand die Raspeln mag. LG, 44866

04.07.2021 20:31
Antworten