Petersilien-Kartoffel-Suppe mit gebratenen Champignons


Rezept speichern  Speichern

leichte Sommersuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.78
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 02.08.2017 321 kcal



Zutaten

für
1 Bund Petersilie
3 große Kartoffel(n), mehligkochend
200 g Champignons, braun
500 ml Gemüsebrühe, kräftig
½ TL Zitronensaft
1 Würfelzucker
1 EL Butter
½ TL Pfeffer, weißer, gemahlen
etwas Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
321
Eiweiß
9,67 g
Fett
14,13 g
Kohlenhydr.
37,64 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Petersilienblättchen von den Stielen zupfen. Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden.

Die Kartoffelstücke zusammen mit der Hälfte der Petersilie, der Gemüsebrühe und den Gewürzen in einem Topf kochen, bis die Kartoffeln weich sind.

In der Zwischenzeit die Champignons in kleine Stücke schneiden und in einer Pfanne in Butter langsam braten.

Wenn die Kartoffeln weich sind, die Suppe mit dem Pürierstab fein schaumig rühren. Kurz vor Ende des Pürierens die andere Hälfte der Petersilienblättchen dazugeben und fertig pürieren. Man kann ruhig noch ein paar Blättchen in der Suppe sehen.

Die Suppe in tiefen Tellern oder Schalen anrichten und zum Schluss die gebratenen Champignons dazugeben.

Dazu schmeckt Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Juulee

Das freut mich sehr, dass das Süppchen gut ankam und geschmeckt hat. LG Juulee

02.07.2020 08:16
Antworten
Irisroma

Eine sehr aromatisches Sommersüppchen, das durch die Champignons angenehm satt macht. Die Butter habe ich durch Albaöl ersetzt und hatte ein wunderbares veganes Abendessen. Das wird es auf jeden Fall öfter geben.

01.07.2020 22:06
Antworten
Juulee

Das freut mich, zu lesen. Wenn die Suppe zu dickflüssig ist, dann einfach mit etwas mehr Gemüsebrühe aufgießen und ggfs. nochmals abschmecken. Ja das kann man oft nicht so genau abschätzen, wieviel Flüssigkeit man braucht. Gerade mehlig kochende Kartoffeln entwickeln ein erstaunliches Volumen ;-))). Schön, dass du die Suppe wieder kochen willlst. :-))) Lieben Gruß Jule

19.04.2018 06:45
Antworten
Felinchen42

Sehr, sehr lecker! Meine Kartoffeln waren so groß, dass die Suppe eher ein Brei war, aber für mich kann es sowieso nicht dickflüssig genug sein;D. Wird wieder gekocht!

18.04.2018 23:09
Antworten
Juulee

Es freut mich, dass du die Suppe als Anregung für die eigene Geschmacksvariante genommen hast. So soll es ja auch sein, dass der eigene Geschmack immer an erster Stelle steht. Es ist schön, wenn es euch dann geschmeckt hat. Lieben Gruß Jule

15.09.2017 08:50
Antworten
alaKatinka

Hallo, ein wenig musste ich abwandeln, etwas Sahne in die Suppe. Die Champignons habe ich mit Zwiebeln, Knobi und Chili angebraten. So gaben sie noch etwas Würze in die Suppe. Sehr gut, aber für uns nicht perfekt. LG Katinka

14.09.2017 21:31
Antworten
Juulee

Liebe Maja, ich freue mich, dass euch die Suppe geschmeckt hat. Und klar, das Aroma einer Zwiebel verträgt die Suppe allerbestens - Guter Tipp ! Für die Konsistenz kann man ja je nach Wunsch noch ein wenig mit Gemüsebrühe ausgleichen. Danke für die nette Rückmeldung! Lieben Gruß Jule

06.09.2017 17:25
Antworten
sweet-maja

Hallo, ich habe mir eine kleine Abwandlung erlaubt, nämlich ein kleines Zwiebelchen angeschwitzt und dann in der angegebenen Reihenfolge weitergemacht. Die Konsistenz ist sehr sämig aber noch nicht zu dick, der Geschmack sehr intensiv. Uns hat sie sehr gut geschmeckt. Lg. Maja

06.09.2017 13:17
Antworten
Juulee

Das freut mich sehr! Danke! ja, das ist ein leichtes und schnelles Süppchen! Ich freue mich, dass du es dir ausgesucht hast! LG Jule

05.09.2017 08:11
Antworten
Estrella1

Die Suppe ist schnell gemacht und schmeckt auch gut. Wir haben dazu ein Stück Ciabatta gegessen, das sehr gut gepasst hat. LG Estrella

04.09.2017 15:21
Antworten