Zutaten

  Für das Fleisch:
600 g Hackfleisch, gemischt
4 m.-große Ei(er)
2 EL, gehäuft Zwiebelgranulat
1 EL, gehäuft Senf, mittelscharfer
100 g Semmelbrösel
3 EL Mineralwasser
  Salz und Pfeffer, weitere Gewürze nach eigenem Geschmack
  Für das Gemüse:
1 großer Weißkohl, Spitzkohl oder Wirsing, à ca. 1.500 g - 1.700 g
4 große Zwiebel(n), in dünne Streifen geschnitten
2000 ml Gemüsebrühe oder Fleischbrühe, alternativ instant
  Salz und Pfeffer, weißer, fein gemahlen
  Paprikapulver, edelsüß
Kartoffel(n), etwas Mehl oder eine Schwitze zum Binden des Eintopfs
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zutaten der Hackfleischmasse miteinander verkneten und die Masse nach eigenem Geschmack nicht zu mild würzen. Dem Teig 15 Minuten ruhen lassen, damit sich die Aromen entfalten können.

Aus der Hackmasse kleine Bällchen formen und diese in einem großen Bräter braten, bis sie gleichmäßig braun sind. Ich habe bewusst Zwiebelgranulat und keine frischen Zwiebeln gewählt , damit die Bällchen keine schwarzen Pünktchen bekommen beim Braten. Das gebratene Fleisch aus dem Bräter nehmen und in einem geschlossenen Behälter zwischenparken.

Den Kohl in Streifen schneiden, den Strunk übrig lassen. Die Zwiebeln ebenfalls in die dünne Streifen schneiden.
In dem Bratfett den Kohl bei mittlerer Wärmezufuhr schmoren lassen, bis er einen leichten Ansatz im Bräter bildet. Die Zwiebeln dazugeben und auch leicht mitbräunen. Die Hackbällchen dazugeben und den Bratensatz mit der Brühe ablöschen. Den Eintopf gut nach eigenem Ermessen würzen und so lange weiter köcheln lassen, bis der Kohl nur noch einen leichten Biss hat.

Den Schmorkohl mit einer geriebenen Kartoffel, etwas Mehl oder einer leichten Schwitze binden.

Dazu passen Salzkartoffeln oder Spätzle.