Schmorkohl mit Hackbällchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

absolut lecker und einfach in der Zubereitung

Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 11.08.2017



Zutaten

für

Für das Fleisch:

600 g Hackfleisch, gemischt
4 m.-große Ei(er)
2 EL, gehäuft Zwiebelgranulat
1 EL, gehäuft Senf, mittelscharfer
100 g Semmelbrösel
3 EL Mineralwasser
Salz und Pfeffer, weitere Gewürze nach eigenem Geschmack

Für das Gemüse:

1 großer Weißkohl, Spitzkohl oder Wirsing, à ca. 1.500 g - 1.700 g
4 große Zwiebel(n), in dünne Streifen geschnitten
2.000 ml Gemüsebrühe oder Fleischbrühe, alternativ instant
Salz und Pfeffer, weißer, fein gemahlen
Paprikapulver, edelsüß
1 Kartoffel(n), etwas Mehl oder eine Schwitze zum Binden des Eintopfs

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Die Zutaten der Hackfleischmasse miteinander verkneten und die Masse nach eigenem Geschmack nicht zu mild würzen. Dem Teig 15 Minuten ruhen lassen, damit sich die Aromen entfalten können.

Aus der Hackmasse kleine Bällchen formen und diese in einem großen Bräter braten, bis sie gleichmäßig braun sind. Ich habe bewusst Zwiebelgranulat und keine frischen Zwiebeln gewählt , damit die Bällchen keine schwarzen Pünktchen bekommen beim Braten. Das gebratene Fleisch aus dem Bräter nehmen und in einem geschlossenen Behälter zwischenparken.

Den Kohl in Streifen schneiden, den Strunk übrig lassen. Die Zwiebeln ebenfalls in die dünne Streifen schneiden.
In dem Bratfett den Kohl bei mittlerer Wärmezufuhr schmoren lassen, bis er einen leichten Ansatz im Bräter bildet. Die Zwiebeln dazugeben und auch leicht mitbräunen. Die Hackbällchen dazugeben und den Bratensatz mit der Brühe ablöschen. Den Eintopf gut nach eigenem Ermessen würzen und so lange weiter köcheln lassen, bis der Kohl nur noch einen leichten Biss hat.

Den Schmorkohl mit einer geriebenen Kartoffel, etwas Mehl oder einer leichten Schwitze binden.

Dazu passen Salzkartoffeln oder Spätzle.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eisbobby

Vielen Dank für das mega Feedback. eisbobby

11.04.2020 15:15
Antworten
PidrayKocht

Sehr lecker, vielen Dank ! Ich mag es, wenn ein Rezept auch ohne viele Zutaten auskommt - und "trotzdem" schmeckt. Ich habe noch eine Möhre reingeraspelt - nicht nur für die Optik.

11.04.2020 15:03
Antworten
milka59

Heute zubereitet und für sowas von lecker befunden 😋 Danke für dies tolle Rezept Liebe Grüße Milka

10.09.2017 20:05
Antworten
eisbobby

Leia31, vielen Dank für dein positives Feedback und weiterhin gutes Gelingen beim Kochen.

06.09.2017 19:40
Antworten
Leia31

Super lecker. Danke für das Rezept

05.09.2017 14:55
Antworten