Einfache Zucchinipuffer


Rezept speichern  Speichern

lecker und vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 11.08.2017 250 kcal



Zutaten

für
700 g Zucchini
2 Kartoffel(n)
2 Möhre(n)
2 Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
2 TL, gehäuft Kräuter, z. B. Petersilie, Minze, Schnittlauch
150 g Mehl
etwas Salz und Pfeffer
etwas Paprikapulver
etwas Öl

Nährwerte pro Portion

kcal
250
Eiweiß
8,77 g
Fett
3,50 g
Kohlenhydr.
44,07 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Zucchini waschen und putzen. Kartoffeln, Möhren und Zwiebeln schälen. Alle Zutaten grob raspeln und in einer Schüssel vermischen. Den Knoblauch schälen, fein hacken und untermengen. Das Mehl hinzufügen und die Masse kneten, so dass die Flüssigkeit aus dem Gemüse mit dem Mehl verklebt. Die Kräuter hinzufügen und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen.

Das Öl in einer Pfanne erhitzen und kleine Puffer darin von beiden Seiten knusprig braten, dabei gelegentlich leicht auf die Puffer drücken. Zum Abtropfen auf Küchenpapier legen.

Dazu schmeckt zum Beispiel Kräuterquark.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Perfektion_x3

Richtig lecker und auch geling sicher ☺️

29.07.2021 11:16
Antworten
Je-n

War wirklich sehr lecker. Rezept wird gespeichert und wieder verwendet.

14.09.2020 00:00
Antworten
mapist601

Egal, wem ich diese Puffer serviert habe, jeder war begeistert! Ich habe noch einen Teeloeffel gemahlenen Kreuzkuemmel (Cumin) zugegeben, das schmeckt nach meinem Gefuehl sehr gut bei Zucchini. Mein Mann hat die Puffer pur gegessen, sogar kalt haben sie ihm geschmeckt, ich habe sie mit Sour Creme genossen! Danke fuer das tolle Rezept!

08.09.2020 18:42
Antworten
Juulee

Das sind super wohlschmeckende knusprige Zucchini-Kartoffel-Karotten-Puffer. Ich habe Zucchini, Kartoffeln, Karotten und Zwiebel in ein Tuch geraspelt, etwas Salz darüber und dann im Tuch vor der Weiterverarbeitung ausgedrückt. so geht schon mal ein Großteil der Flüssigkeit weg. Der Rest ist dann einfach nur noch Formsache. Die Puffer schmecken super. Bei uns gabs einen türkischen Joghurtdip dazu. Tolles Rezept! Vielen Dank! Juulee

02.09.2020 13:52
Antworten
spirit82

Super Rezept, wird gleich gespeichert. Hab Gemüse und Kräuter quer aus dem Garten verwendet ( Zucchini, Kartoffeln, Möhre, Rote Beete und Pastinaken, Basilikum, Schnittlauch, Minze, Thymian, Oregano und Pimpernelle). Bei mir hat das auch super mit dem Mehl geklappt. Dazu gab es bei mir Kräuterquark sehr lecker! Wird diese Woche nochmal gemacht da ich noch jede Menge Zucchini habe.

22.08.2019 10:30
Antworten
KlinaPB

Ganz wichtig ist das Kneten, damit die Flüssigkeit sich mit dem Mehl vermischt. Ruhig feste drücken, so dass die Flüssigkeit aus dem Gemüse entweicht. Nur dann wird es klebrig.

18.05.2018 18:41
Antworten
lapidarix

haben das Rezept heute nachgekocht. Als Beilage sicherlich ein Hit. Als Hauptgericht fehlt dann doch irgendwas. Leider sind das bei mir auch keine. Puffer geworden, das Gemüse wollte partout nicht zudammen kleben.

14.05.2018 20:16
Antworten