Adjika - scharfer Brotaufstrich


Rezept speichern  Speichern

georgische Würzpaste auf ukrainische Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.22
 (7 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 10.08.2017 1569 kcal



Zutaten

für
500 g Spitzpaprika, rot
500 g Tomate(n)
500 g Zwiebel(n)
500 g Karotte(n)
100 ml Öl
1 Knolle/n Knoblauch
100 ml Essig
3 TL Salz
2 EL Zucker
2 Chilischote(n)
1 Lorbeerblatt
5 Pfefferkörner, zerstoßen
3 Pimentkörner, zerstoßen

Nährwerte pro Portion

kcal
1569
Eiweiß
25,19 g
Fett
96,19 g
Kohlenhydr.
144,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Tag 1 Stunde 30 Minuten
Das Gemüse putzen, mit den Chilischoten portionsweise in der Küchenmaschine zerkleinern oder durch den Fleischwolf drehen.

In einen großen Topf mit Öl das zerkleinerte Gemüse mit den Gewürzen geben und ca. 1 Stunde unter gelegentlichem Umrühren dünsten. Am Ende der Garzeit den Knoblauch in die Adjika pressen und Essig hinzufügen.

Nochmals alles abschmecken, evtl. nachwürzen, Lorbeerblatt entfernen. Die Schärfe und Würze kann man nach eigenem Geschmack variieren.

Die Adjika noch heiß in sterile Schraubgläser abfüllen, verschließen. Die Gläser auf den Kopf stellen, zudecken, über Nacht langsam abkühlen lassen. Bis zu einem Jahr haltbar.

Die Gläser kann man im Backofen bei 100 Grad ca. 15 Minuten sterilisieren, die Deckel im Topf mit Wasser kurz aufkochen.

Adjika ist eigentlich eine traditionelle georgische Würzpaste mit reichlich Koriander, Knoblauch, Chili, Salz und anderen aromatischen Kräutern. Die ukrainische Variante von Adjika ist etwas anders und enthält Zutaten, die der ukrainische Gemüsegarten hergibt. Gegessen wird sie kalt aufs Brot, als Würzsoße zum Fleisch oder mit Salo (Grünspeck).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

17.11.2017 08:02
Antworten