Feldsalat mit Meerrettich - Dressing


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.58
 (34 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 30.05.2005



Zutaten

für
200 g Feldsalat, geputzt, gewaschen, trocken geschleudert
100 g Schinkenspeck (oder Baccon)
100 g Champignons
100 g Walnüsse
1 Birne(n), fest

Für das Dressing:

40 ml Öl, (z.B. Kürbiskern-Öl)
40 ml Essig, (z.B. Balsamico bianco)
120 ml Joghurt
1 EL Meerrettich, gerieben (aus dem Glas)
2 TL Zucker
1 TL Salz
2 Scheibe/n Bauernbrot(e), frisch, für Croutons
Fett, zum Braten
Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Einen hohen Becher auf eine Zu-Wiege-Waage stellen und die Zutaten für das Dressing nacheinander einfüllen. Mit einem Pürierstab eine homogene Masse herstellen.
Feldsalat putzen, in viel kaltem Wasser baden und mit einer Salat-Schleuder trocknen. Auf vier Teller verteilen. Etwas von dem Dressing auf den Blättern verteilen.
In einer Pfanne den in Stücke geschnittenen Schinkenspeck auslassen, die geputzten und blättrig geschnittenen Champignons zugeben und leicht braun braten. Auf Haushaltspapier geben und etwas abkühlen lassen.
Birne schälen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit den Speck-Champignons und den Walnüssen über den Salatblättern verteilen. Darüber wieder Dressing verteilen.
Bauernbrot im Toaster rösten, in kleine Crouton-Stücke schneiden. In etwas Bratfett anbraten, dabei etwas salzen und knusprig werden lassen. Ggf. auf Haushaltspapier etwas abtropfen lassen, dann über dem Salat verteilen.
Das Dressing hält sich mehrere Tage im Kühlschrank.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kucki1967

Unkompliziert und lecker, sehr würzig und besonders durch den Meerrettich

06.10.2019 16:37
Antworten
JochenWW

Habs heute auch ausprobiert, tolle Kombination. Dazu noch Camenbert mit Honig Ich hatte auch etwas zuviel Salz, nicht zuviel Speck nehmen

21.01.2018 20:47
Antworten
erstbeste

Hab's genau nach Rezept gemacht, für meinen Geschmack zu viel Salz, aber da kann man ja variieren. Ansonsten ganz interessante Komposition. Aber wozu eigentlich eine Waage, wenn es keinerlei Gewichtsangaben gibt?

16.12.2016 21:34
Antworten
Neuling10

Faszinierend! Ich habe die Hälfte des Essigs genommen, weil ich nicht so viel Säure mag und Granatapfelkerne drüber gestreut

08.10.2016 23:50
Antworten
theworldofkasia

Daumen hoch für die tolle Kombination! Der Salat ist richtig richtig gut, wird in die Rezeptsammlung aufgenommen :-) ich freue mich schon hin meinen Gästen zu präsentieren! Vielen Dank!!!

16.04.2016 18:26
Antworten
PettyHa

Hallo, ich muss auch sagen: Einfach köstlich dieser Salat. Die Kombination ist wirklich gelungen! Vielen Dank und lieben Gruß Petra

15.03.2010 10:59
Antworten
TD77

Hallo Mezzo, war anfänglich ein wenig skeptisch, aber ich mußte es einfach ausprobieren. Obwohl ich mir nicht vorstellen konnte wie gut Birnen und Walnüsse mit Feldsalat und Meerrettich harmonieren. Das Ergebnis war wirklich oberlecker und alle meine Gäste waren restlos begeistert, sogar meine Oma und das soll nun wirklich was heißen! Mußte das Rezept auch schon mehrmals weitergeben! :-) Großes Lob! LG Tanja

27.12.2007 17:56
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, ich hätte nie gedacht, dass die Birnen so gut mit dem Feldsalat harmonieren. Aber er schmeckt einfach perfekt. Vielen Dank für das leckere Rezept. Viele Grüße bidiru

16.12.2007 20:46
Antworten
kleinehexe10

habe das rezept ausprobiert es war sehr sehr lecker werd ich jetzt öfter machen meine gäste waren sehr begeistert

22.10.2007 13:19
Antworten
mezzo

Also ich muß wohl gedanklich ganz wo anders gewesen sein: Kürbiskernöl kann ich dazu überhaupt nicht empfehlen. Gemeint war Walnußöl. Bitte vielmals um Entschuldigung für diesen Fehler und wünsche guten Appetit, mezzo

30.05.2005 18:32
Antworten