Gebackene Marzipan - Kugeln


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.66
 (112 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 29.05.2005



Zutaten

für
200 g Marzipan - Rohmasse
100 g Puderzucker
1 Eiweiß
3 Tropfen Bittermandelaroma
200 g Mandel(n), blanchiert und gehobelt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Marzipan leicht erwärmen (ganz kurz in die Mikrowelle oder für kurze Zeit auf die Heizung legen), damit es sich besser verarbeiten lässt. Marzipanmasse mit dem Zucker und dem Eiweiß zu einer glatten Masse verrühren, dabei das Bittermandelaroma unterarbeiten. Es sollte jetzt eine ziemlich klebrige Masse entstanden sein.
Mit angefeuchteten Händen oder einem in Wasser getauchtem Löffel, kleine Häufchen abstechen und zu Kugeln formen. Kugeln so lange in den Mandelblättchen wenden und wälzen, bis sie rundum von Mandeln bedeckt sind.
Auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech, auf der unteren Backofen-Schiene 15-20 Min backen. Vorgeheizter Ofen: 160°C Umluft, 180°C Ober-Unterhitze. Dabei gut im Auge behalten, dass die Mandeln nur leicht braun werden.
Auf einem Gitter auskühlen lassen.
Statt des Bittermandelaromas können auch frische Zitronenschalen-Stückchen oder Abrieb von unbehandelter Orangenschale verwendet werden (Zitronen/Orangen-Marzipankugeln).
Das Rezept ist für 32 Stück.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

stan8

Unglaublich lecker, das ist wirklich ein tolles Rezept!

17.02.2021 10:16
Antworten
gamzey26

Wer Marzipan mag, wird es lieben ❤️

24.12.2020 10:47
Antworten
nneue

beste Plätzchen. Wir lieben Sie. Sehr schnell u. einfach!

23.12.2020 19:00
Antworten
butterblume_1983

Wir vermengen direkt alle Zutaten in der Rührschüssel zu einer festen, klebrigen Masse. Danach in den Kühlschrank 2-3 Stunden kalt stellen. Dann werden Kugeln geformt und gebacken. Sehr klebrige Angelegenheit, aber mega lecker.

15.12.2020 15:04
Antworten
daskanndochnichtwahrsein

Das Rezept ist unkompliziert, das Ergebnis phänomenal!! Zunächst gab es einen Probedurchlauf, jetzt in Serie...

11.12.2020 18:20
Antworten
mezzo

Hallo Schattenfell, meine Vermutung wäre jetzt, dass Dein Ofen zu heiß war. Und das auch, wenn Du die wirklich richtige Grad-Zahl eingestellt hast. Das ist jedenfalls meine Erfahrung: Die Garzeiten sind wirklich sehr Ofen-abhängig. Leider habe ich - noch - kein Backofen-Thermometer. Aber ich habe schon oft die Erfahrung gemacht, dass die Gradzahlen sehr weit zwischen Schein und Wirklichkeit differieren. Aber es freut mich sehr, dass es Euch trotzdem geschmeckt hat. Vielleicht nimmst Du nächstes Mal einfach 10-20 ° weniger. Liebe Grüße mezzo @ Pizzatante: Danke für Deinen Kommentar und die Sterne. Das freut mich sehr!!!

12.12.2005 22:17
Antworten
Schattenfell0811

Hallo, habe das Rezept am Wochenende ausprobiert. Das Ergebnis war sehr lecker - leider waren es nach dem Aufenthalt im Ofen keine Kugeln mehr, sondern doch eher plätzchenähliche Gebilde. Aber dem Geschmack tut es keinen Abbruch. Frage mich nur, was ich falsch gemacht haben könnte? LG Schattenfell

12.12.2005 07:55
Antworten
Pizzatante

Hallo mezzo , ich habe die Kugeln mit Orangenschale gemacht . Einfach köstlich !!!! LG Manuela

09.11.2005 18:49
Antworten
mezzo

Hallo Katja, da hast Du natürlich recht. Aber Du weißt sicherlich, dass es einige Zeit dauert, bis ein Rezept frei geschaltet wird. Da kann man gar nicht der Saison entsprechend posten. Aber lecker sind sie alle mal. Liebe Grüße mezzo

30.05.2005 18:34
Antworten
katja...

Hmm, das schmeckt, besonders jetzt in der Grillsaisons :o))))) ... werde ich in der Weihnachtszeit ausprobieren und daher erstmal speichern. LG; Katja

30.05.2005 14:46
Antworten