Camping
einfach
gekocht
Gemüse
Getreide
Hauptspeise
Reis
Rind
Schnell
Studentenküche
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bunte Reis-Beefsteak-Hackfleisch-Pfanne

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 26.07.2017



Zutaten

für
150 g Langkornreis (10-Minuten-Langkornreis), z. B. von Uncle Ben's
250 g Kirschtomate(n), frisch
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
1 Dose Mais, 212 ml
2 EL Olivenöl
500 g Hackfleisch (Beefsteak-Hackfleisch, Tatar, Schabefleisch)
4 EL Tomatenmark
500 ml Gemüsebrühe
etwas Salz und Pfeffer, bunter oder schwarzer aus der Mühle
etwas Zucker
n. B. Tabasco oder Sambal Oelek

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Den Reis nach Packungsanweisung in leicht gesalzenem Wasser kochen.

Die Kirschtomaten putzen, abspülen und halbieren. Die Frühlingszwiebeln putzen, abspülen und in Ringe schneiden. Die Knoblauchzehen abziehen und fein hacken. Den Mais in einem Sieb abgießen, abspülen und abtropfen lassen.

Den Reis abgießen und gut abtropfen lassen.

In einer großen Pfanne oder einem Bratentopf das Olivenöl erhitzen und das Beefsteak-Hackfleisch darin grob krümelig anbraten. Anschließend die halbierten Kirschtomaten und den fein gehackten Knoblauch zugeben und kurz mitbraten. Dann 3 bis 4 EL Tomatenmark zugeben und kurz mit anschwitzen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und etwa 5 Minuten köcheln lassen. Anschließend den Mais, Reis und die Frühlingszwiebelringe untermischen und kurz erhitzen. Mit etwas Salz, einigen Umdrehungen buntem oder schwarzen Pfeffer aus der Mühle, etwas Zucker und nach Belieben etwas Tabasco oder Sambal Oelek abschmecken.

Dazu passen Schnittlauch-Schmand und frisches Baguette.

Wer noch etwas frische Paprika oder Kidneybohnen übrig hat, kann diese in diesem Gericht auch verwenden. Ebenso eignen sich auch Champignons.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

aeht17

Vielen Dank für das leckere Rezept, das zudem noch sehr einfach zuzubereiten ist! Ich wundere mich, dass ich die Erste bin, die das Rezept kommentiert und bewertet. Das Rezept hat sehr viel mehr gute Bewertungen verdient. Wir haben es allerdings mit normalem 'Rinderhack' zubereitet. Tatar o.ä. wäre uns zu teuer gewesen. LG aeht

28.02.2019 21:37
Antworten