15 - Minuten - Schaschliktopf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (403 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 31.05.2005 612 kcal



Zutaten

für
500 g Schweinefleisch, in Würfeln
250 g Bacon, (oder Bauchspeck)
3 Paprikaschote(n), bunte
2 Zwiebel(n)
1 Zucchini
250 g Champignons
2 Flaschen Sauce (Zigeunersoße)
100 ml Tomatenketchup
175 ml Wasser
Salz und Pfeffer
Currypulver

Nährwerte pro Portion

kcal
612
Eiweiß
40,35 g
Fett
40,66 g
Kohlenhydr.
20,84 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Alle Zutaten in große Stücke schneiden. Zwiebeln und Speck in einem großen Bräter ordentlich anbraten. Zwiebeln und Speck auf den Bräterdeckel geben und Fleisch von allen Seiten anbraten. Gemüse und Zwiebel/Speck zugeben. 175 ml Wasser, Zigeunersoße, Ketchup und Gewürze zugeben und in dem geschlossenen Bräter für 1,5 Stunden bei 200°auf der untersten Schiene in den Ofen.

Dazu Nudeln, Reis oder Baguette.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

marlisbutz

Also der Name passt nicht wenns noch für fast 2 std in den ofen muss aber kann mir vorstellen das es schmeckt. Also abgespeichert

27.04.2021 18:38
Antworten
telediddi

Ich bin gerade beim Kochen, hatte noch selbstgemachte Schaschliksauce im Gefrierschrank, habe Rind und Schwein im Topf, noch eine Knoblauchzehe dazu, ich denke es wird sehr lecker werden. Zucchini habe ich weg gelassen, ist nicht so unser Ding. Schaun wir mal, was die "Chefin" heute Abend dazu sagt....

19.01.2021 12:42
Antworten
sobolak

Ich finde das Rezept super klasse. Es ist schnell gemacht und vorbereitet, so das man sich dann gut um seine Gäste kümmern kann. Ich habe noch einen guten Teelöffel Senf und einen Schluck trockenen Rotwein dazu gegeben das die Süsse der Zigeunersosse abgeschwächt wird. Dadurch ist es noch ein bisschen kräftiger und suuuuuuuuuper lecker 👍

04.07.2020 11:08
Antworten
hans_buergel

Super einfach, super lecker!

28.06.2020 13:36
Antworten
coockii

Hallo, hab das Rezept heute mal zur Probe gekocht weil bald a größere Party ansteht. So keine schlechte Idee- nur mir wars persönlich mit den Fertigsaucen etwas zu süß! werde mich hier mal um eine selbstgemachte Soße umschauen! trotzdem danke für die Idee!

23.02.2020 12:57
Antworten
Moon123

Hallo Jezabel! Nun sind wir gerade von Mittagstisch aufgestanden und sind papp-satt! Dein Schaschlik-Topf schmeckt wirklich verboten gut - für DIE kurze Zeit, die man zum Zubereiten benötigt... Wir hatten auch gedrehte Nudeln dazu - sah genauso aus wie auf dem Bild oben - naja, vielleicht hatte ich mehr Zucchini drin. Vielen Dank für das schnelle Rezept, das gibt es sicherlich jetzt öfters bei uns. LG Moon

08.06.2005 13:28
Antworten
jezabel

Hallo GoldDrache, das ist ja schoen das euch das Rezept genauso gut schmeckt wie uns. Wir essen normalerweise frisches Baquette dazu. Sooooo lecker! @GoldDrache - mit den Zwiebeln muss ich dir recht geben, wie auch in dem Rezept geschrieben, in richtig grosse Stuecke, das ist am besten, viel Spass am Nachkochen, Jezabel

07.06.2005 19:07
Antworten
GoldDrache

Hallo zusammen, jetzt habe ich ihn endlich gemacht, den Schaschliktopf. Ich muss sagen: er kam sehr gut bei meinen Leuten an! Das werde ich bestimmt wieder machen. Ich kann mir zum Beispiel auch gut vorstellen statt des Fleisches kleine Hackfleischbällchen hineinzugeben... Und ich werde die Zwiebeln nicht mehr so klein schneiden - die darf man nämlich ruhig "finden". Liebe Grüße GoldDrache P.S: Wir hatten unsere Lieblings-Nudeln "Spirelli" dazu.

07.06.2005 15:01
Antworten
Rick

Hallo zusammen - ich bin's nochmal! Heute habe ich ihn gemacht - allerdings nur die halbe Portion. UND ich habe ihn nicht im Ofen, sondern auf dem Herd gegart. Er war wesentlich schneller fertig, (auf KEINEN Fall 1,5 Stunden). Und ich hatte gedrehte Nudeln dazu - schmecken tut's bestimmt auch mit Reis. Mein Freund, der heute zum Essen da war, ist drüber hergefallen wie ein Verhungernder, weil wir uns vorher den Spaß gemacht haben das Essen zu fotografieren. Es schmeckte super-toll und wird bestimmt wieder gemacht! Grüße Rick

01.06.2005 16:24
Antworten
Rick

Hallo zusammen - und Hallo Jezabel! Dieser Schaschliktopf steht morgen auf dem Plan, eingekauft ist (fast) alles. Wegen der umstrittenen Zeit: CK sagt bei der Rezepteingabe deutlich: "Geben Sie die Zeit in Stunden und Minuten ein die das Rezept zur reinen Zubereitung, OHNE das Kochen, braucht:" Ich habe ja auch noch nicht viel Rezepte eingegeben (da Neuling), aber ich bin immer am Grübeln wieviel Zeit ich so für meine Rezeptvorschläge brauche... Und zu allerletzt ist es eh egal, weil jeder mit einer anderen "Geschwindigkeit" kocht. Der eine kocht langsam und überlegt sorgfältig und der andere haut schnell und unbekümmert alles zusammen - und es schmeckt immer toll! Werde berichten was bei mir so rausgekommen ist (vielleicht mit Foto) Grüße Rick

31.05.2005 21:57
Antworten