Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 07.08.2017
gespeichert: 2 (0)*
gedruckt: 35 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.01.2016
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

  Für den hellen Teig:
190 g Mehl
100 g Speisestärke
10 g Backpulver
Ei(er), Größe M
1 Prise(n) Salz
225 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 EL Wasser, heiß
  Für den dunklen Teig:
190 g Mehl
100 g Speisestärke
10 g Backpulver
Ei(er), Größe M
1 Prise(n) Salz
225 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
3 EL Wasser, heiß
50 g Backkakao
  Für die Creme:
2 Pck. Vanillepuddingpulver zum Kochen
1 Liter Milch
80 g Zucker
650 g Mascarpone
2 Blätter Gelatine
8 Tropfen Bittermandelaroma
  Für die Mousse:
1 kg Erdbeeren, frisch
150 ml Wasser
150 g Zucker
30 g Speisestärke
  Wasser für die Stärke
2 Blätter Gelatine
  Für die Dekoration:
200 g Amarettini
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 2 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

für 16 Dessert- oder Weckgläger mit ca. 280 ml Inhalt, Innendurchmesser ca. 6,5 cm, Höhe ca. 8 cm.

Für die Biskuitböden:
Das Mehl mit der Speisestärke und dem Backpulver mischen und sieben. Die Eier trennen und das Eiweiß mit der Prise Salz etwa 30 Sekunden schaumig aufschlagen, anschließend 3/4 des Zuckers langsam einrieseln lassen und alles 5 - 6 Minuten steif schlagen. Anschließend die Eigelbe mit Vanillezucker, heißem Wasser und restlichem Zucker ca. 5 Minuten hellcremig aufschlagen, bis die Masse voluminös, cremig und hellgelb ist. Die Eigelbmasse unter die Eiweiße heben. Zuerst einen großen Esslöffel des Eiweißes zu der Eigelbmasse geben und vorsichtig umrühren, so dass diese aufgelockert ist. Anschließend diese Masse komplett, langsam und vorsichtig unter das Eiweiß heben. Die gesiebte Mehlmischung in 2 - 3 Portionen vorsichtig unterheben.

Ein Backblech mit Backpapier belegen und einen rechteckigen Backrahmen von ca. 30 x 40 cm aufsetzen. Den Rand nicht einfetten. Den Teig einfüllen und bei 175 °C Ober-/Unterhitze (165 °C Umluft) im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene etwa 15 - 20 Minuten backen. Ob der Boden durchgebacken ist, testet man mit einem Holzstäbchen - wenn kein Teig am Stäbchen kleben bleibt, ist er durch.

Der dunkle Biskuitboden wird genauso zubereitet, zusätzlich wird nur das Kakaopulver zugegeben.

Aus den abgekühlten Böden jeweils 16 runde Scheiben mit einem Durchmesser von ca. 6,5 cm (abhängig vom Innendurchmesser des Glases) ausschneiden oder ausstechen. Sollte der Biskuitboden zu sehr aufgegangen sein, die Scheiben auf eine Höhe von ca. 1,5 cm zurechtschneiden.

Für die Mascarponecreme:
Den Vanillepudding mit der Milch und dem Zucker nach Packungsanweisung kochen. Die Gelatine kurz in Wasser einweichen, ausdrücken und in den noch heißen Pudding einrühren. Auskühlen lassen.
In den abgekühlten Pudding den Mascarpone unterrühren und nach Geschmack ca. 10 - 12 Tropfen Bittermandelaroma zugeben. Die Masse zum Abkühlen in den Kühlschrank stellen.

Für die Erdbeermousse:
Die Erdbeeren waschen, das Grüne entfernen und die Beeren in ca. 5 mm große Stücke schneiden. Von der Gesamtmenge 250 g beiseitestellen. Die restlichen 750 g in einen Topf geben, Wasser und Zucker zugeben und kurz aufkochen lassen. Mit einem Pürierstab die Masse pürieren. Die Speisestärke mit etwas Wasser anrühren und zu den Erdbeeren geben. Die Blattgelatine kurz in Wasser einweichen und ebenfalls zugeben. Einmal kurz aufkochen lassen, anschließend vom Herd nehmen und auskühlen lassen.

Anrichten:
Die hellen Biskuitscheiben unten in die Gläser legen, darauf die geschnittenen Erdbeeren verteilen und mit der Erdbeermousse ca. 2 cm auffüllen. Hierauf den dunklen Biskuitboden legen und abschließend mit ca. 2 cm der Mascarponecreme auffüllen.

Die Amarettini in einen Gefrierbeutel füllen und grob mit der Hand zerbröseln. Nach Möglichkeit die Amarettini erst kurz vor dem Servieren auf die Mascarponecreme streuen, da sie sonst aufweichen.