Aprikosen-Streusel-Kuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

vegan, mit Schokoteig, Blechkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 02.08.2017



Zutaten

für

Für den Teig:

400 g Mehl
350 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Backpulver
2 EL, gehäuft Backkakao, ungesüßter
1 EL, gehäuft Speisestärke
2 Becher Sojajoghurt (Joghurtalternative), à 180 g, mit Schoko, Vanille oder natur
200 g Margarine, vegane
100 g Zartbitterschokolade, vegane
1 kg Aprikose(n)

Für die Streusel:

150 g Mehl
1 Prise(n) Salz
1 Pck. Vanillezucker
75 g Zucker
75 g Margarine, vegane

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Die Margarine erwärmen und die Schokolade hinzufügen. Langsam schmelzen und nicht zu heiß werden lassen. Etwas abkühlen lassen. Die anderen Teigzutaten in eine große Rührschüssel geben. Die geschmolzene Schokolade hinzufügen und gut verrühren. Den Teig auf ein gefettetes Backblech streichen. Die Aprikosen halbieren, entsteinen und mit der Innenseite nach oben auf den Teig legen.

Die Streuselzutaten von Hand nur leicht verkneten und zwischen den Händen reiben. Es soll kein fester Teigklumpen werden, sondern lockere Streusel. Die Streusel auf den Kuchen streuen. Im vorgeheizten Backofen bei 180 °C 45 bis 60 Minuten backen. Die Garprobe mit Holzstäbchen machen.

Tipp: Bei den Streuseln kann man 50 g Mehl durch gemahlene Mandeln ersetzen. Bei Margarine und Schokolade darauf achten, dass keine nicht-veganen Zutaten drin sind. Der Sojajoghurt kann gegen 300 - 350 ml Pflanzenmilch getauscht werden. Allerdings kann der Teig dann etwas fester werden, da das Soja ein Emulgator ist und Ei ersetzt.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

nosala

Danke für das schöne Rezept. Ich habe Äpfel verwendet, da welche weg müssten 😀. Allerdings war mein Teig etwas fest, ich habe noch etwas Sojamilch dazugegeben.

20.01.2018 19:13
Antworten