Partybrot nach Kräuterjules Art


Rezept speichern  Speichern

Eine gesunde Variante des Partybrotes

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 22.07.2017



Zutaten

für
100 g Roggenvollkornmehl
180 g Dinkelmehl Type 630
20 g Inulin
½ Pck. Frischhefe
6 EL Öl, neutrales
1 TL Salz
1 Prise(n) Zucker
150 ml Buttermilch, lauwarme
100 ml Wasser, lauwarmes
1 TL Gemüsebrühe, instant
½ Rolle(n) Kräuterbutter
n. B. Majoran, Thymian, Bohnenkraut, enventuell andere mediterrane Kräuter
150 g Mett, fertig gewürzt
n. B. Käse, gerieben, evtl. Gouda
n. B. Paprikapulver, edelsüß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Die Mehle und das Inulin in einer Schüssel mischen. Die Hefe in die lauwarme Buttermilch bröseln und unterrühren. Die Gemüsebrühe im warmen Wasser auflösen und dies unter das Mehl geben. Ebenfalls das Öl und die Gewürze, wie Salz, Zucker, Majoran, Thymian und Bohnenkraut. Alles in ca. 5 bis 10 Minuten zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig 30 Minuten an einem warmen Ort abgedeckt mit Tuch gehen lassen. Das Volumen des Teiges vergrößert sich zusehends.

Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsplatte geben und mit einer Teigrolle ausrollen, möglichst dünn.
Den Teig gleichmäßig mit der Kräuterbutter bestreichen. Dann den Teig in ca. 2 cm Streifen schneiden und diese wie eine Ziehharmonika falten.

Den so gefalteten Teig in eine mit Margarine gefettete und mit Semmelmehl ausgestreute Form geben. Immer schön Reihe an Reihe, bis die Form voll ist (geht auch in Muffinförmchen). Zwischen die luftigen Löcher gibt man das Mett und bestreut es dann anschließend mit Paprika. Zusätzlich kann man Streukäse über das Partybrot geben. Dann wird die Form in die Backröhre gegeben und bei ca. 180 - 200 °C in ca. 30 Minuten goldgelb gebacken.

Das Partybrot ist der Knaller auf jeder Grillparty und ein wunderbares Mitbringsel.

Tipps: Man kann Mett und Käse auch weglassen.
Man kann auch in den Teig geröstete Zwiebeln geben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kräuterjule

Wer will, kann diese Variante auch in Muffin-Förmchen geben, so wie ich es gemacht habe.

24.07.2017 23:16
Antworten