Vegane Avocado-Brownies


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

unglaublich saftig

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 27.07.2017 2068 kcal



Zutaten

für
½ Avocado(s)
50 ml Olivenöl
60 g Kakaopulver
110 g Rohrzucker
3 TL Kaffee
175 ml Wasser
½ TL Salz
120 g Weizenmehl
1 TL Natron
100 g Zartbitterschokolade

Nährwerte pro Portion

kcal
2068
Eiweiß
34,27 g
Fett
101,25 g
Kohlenhydr.
254,04 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Zuerst den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen und die Brownieform mit Backpapier auslegen.

Die halbe Avocado mit einer Gabel zerdrücken und die Zartbitterschokolade in kleine Stücke schneiden.

In einer Schüssel die zerdrückte Avocado und das Öl verrühren (hierführ benutzte ich gerne einen Schneebesen, aber eine Gabel tut's auch). Mehl, Kakaopulver, Kaffee, Rohrzucker, Natron, Salz und Wasser hinzugeben und noch einmal rühren, bis der Teig glatt ist. Zum Schluss die Schokoladenstücke unter den Teig heben und dann den Teig in die vorbereitete Backform füllen.

Dann im heißen Backofen für 15 bis 20 Minuten backen (nach 15 Minuten mit einem Zahnstocher prüfen, wie klebrig der Teig ist - er sollte nicht zu klebrig, aber auch auf keinen Fall trocken sein).

Viel Spaß beim Nachbacken und guten Appetit.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Babs84

Ich stelle mir Olivenöl sehr penetrant und unangenehm vor in einer Süßigkeit. GEht Sonnenblumenöl?

26.12.2022 20:19
Antworten
KLES1905

Auf der Suche nach neuen veganen Backrezepten bin ich auf die Brownies gestoßen und musste sie nachbacken. In meinem 42 x 29cm Backcontainer waren die Brownies zwar recht platt (beim nächsten Mal nehme ich wohl die doppelte Menge), aber dem Geschmack hat das keinen Abbruch getan. Die Brownies sind richtig lecker, total schokoladig und die Konsistenz wie bei nicht veganen Brownies. Ich fand auch nicht, dass das Olivenöl zu sehr durchgekommen ist. Ich habe aber auch eine ganze Avocado genommen, da sie recht klein war. Danke für das leckere Rezept. Definitiv empfehlenswert!

21.08.2022 15:02
Antworten
raven23

Hallo, gestern gebacken. Sehr lecker, allerdings würde ich persönlich ein etwas neutraleres Öl nehmen, da mich der Olivenölgeschmack etwas gestört hat. Ansonsten aber sehr saftig, sehr schokoladig und eine tolle Alternative! Foto ist hochgeladen Lg Raven

09.10.2021 11:19
Antworten
Kimaxi

Habe die Brownies für die Kita gebacken, leider war das Ergebnis nicht so fest, dass ich die Brownies in der klassischen viereckigen Form anbieten konnte (sie sind beim hochheben auseinander gefallen). Habe den recht klebrigen, bereits gebackenen, Teig zu Kugeln geformt. Die Kinder und die Erzieher waren sehr begeistert von dem Geschmack der Kugel-Brownies.

27.08.2021 17:13
Antworten
H3rzkirsche

Habe noch nie Brownies gemacht, aber die Menge kommt mir ein bisschen wenig für ein Backblech vor... Was für eine Form (welche Größe) habt ihr dafür verwendet? Danke für eure Antworten :)

19.07.2021 15:40
Antworten
Melmonri85

heute gepacken und schwer begeistert. Fluffige Schokoladenbombe. Ich hab 3 TL löslichen Kaffee verwendet und fast eine ganze Avocado. Gibt es bestimmt wieder.

13.07.2019 13:33
Antworten
Simone32

Hallo, leider wurde noch nicht aufgeklärt, ob flüssiger oder löslicher Kaffee gemeint ist....? Ich habe 3 TL flüssigen kalten Kaffee genommen und zur Unterstützung des Kaffeegeschmacks 1 EL lösliches Kaffeepulver dazugegeben, desweiteren habe ich eine ganze Avocado verwendet. Es sind wunderbar saftige und nicht zu süße Brownies daraus geworden. Keiner meiner Familie ist darauf gekommen, dass diese Brownies vegan und noch dazu "relativ gesund" sind... LG Simone

23.03.2019 15:09
Antworten
AlinaLouisa

Ist mit dem Kaffee löslicher Kaffee, flüssiger Kaffee bzw. Espresso oder gemahlene Kaffeebohnen gemeint? Liebe Grüße:)

06.03.2019 13:34
Antworten
VanillaDus

Ich gehe mal davon aus, das aufgebrühter Kaffee gemeint ist, denn in der Zutatenliste steht ja auch Kakaopulver. Wäre Kaffeepulver gemeint, stände das sicher auch so in der Zutatenliste.

06.11.2021 16:20
Antworten
Eva-Evi

Hab die Brownies jetzt schon zum 3. mal gemacht! Immer wieder super lecker und die Leute glauben gar nicht dass es wirklich vegan ist😋 wichtig: die avocado wirklich schon kleinmatschen und das ganze gut durchkühlen lassen vor dem schneiden und essen

02.12.2018 13:04
Antworten