Bewertung
(2) Ø3,75
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.07.2017
gespeichert: 19 (0)*
gedruckt: 765 (10)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.03.2016
0 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
600 g Hühnerklein
  Wasser
200 g Suppengemüse
Zwiebel(n)
Tomate(n)
Lorbeerblatt
1 Stange/n Liebstöckel
300 g Karotte(n), optional
100 g Sellerie, optional
  Salz und Pfeffer
  Muskatnuss
  Zucker
2 Scheibe/n Ingwer, optional
  Kurkumapulver, optional
  Safran, optional
1/2 Bund Petersilie

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 50 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Hühnerklein in einen Topf geben und mit Wasser bedecken. Dann das Suppengemüse schälen und die Schalen in den Topf geben. Das Suppengemüse in Scheiben schneiden und beiseitestellen. Die Tomate und die ungeschälte Zwiebel halbieren und hinzufügen. Die Zwiebelschale sorgt für eine tolle Farbe. Dann Lorbeerblatt und Liebstöckel dazugeben. Wer mag, kann für den Geschmack 1 - 2 Karotten und Sellerie klein schneiden und mitverwenden. Außerdem können noch 2 Scheiben Ingwer, 1 Prise Safran und Kurkuma zugegeben werden, das hilft auch im Akutfall bei Erkältung. Dann bei mittlerer Hitze 30 Minuten köcheln lassen. Den entstandenen Schaum abschöpfen, damit die Suppe nicht trüb wird.

Alles abseihen bzw. abschöpfen. Das beiseitegestellte Gemüse in die klare Suppe geben und noch 20 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, Muskatnuss und 1 Prise Zucker abschmecken und die Petersilie darüber streuen.

Nach Geschmack kann man noch zusätzliches Gemüse verwenden, z. B. Zucchini oder Brokkoli.

Als Beilage eignen sich Nudeln oder meine Grießnockerl: http://www.chefkoch.de/rezepte/3308801491415073/Griessnockerln.html