Nervenkekse

Nervenkekse

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 28.05.2005



Zutaten

für
750 g Mehl (Dinkelfeinmehl)
250 g Dinkel - Schrot
500 g Butter
300 g Rohrzucker
4 Ei(er), evt. 5
Salz
Backpulver
Muskat, gerieben
Zimt, Pulver
Nelke(n), Pulver
Mandel(n), Stifte
Eiweiß

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die Zutaten zu einem Mürbteig verkneten und eine Stunde rasten lassen. Nochmals kurz durchkneten, ganz dünn ausrollen und schmale Rauten ausschneiden. Mit Eiweiß bepinseln, je ein Mandelstiftchen in die Mitte setzen und 8 Minuten bei 180°C im Rohr backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tria-lin

Dinklelschrot ist grober als Mehl, also gemahlene Dinkelkörner (welche aber nicht fein zu Vollkornmehl gemahlen werden).

17.06.2018 08:50
Antworten
Lilly2306

Kann mir bitte jemand sagen was dinkel-schrot ist. Ich hab keine Ahnung aber bitte möglichst schnell. Danke eure Lilly

19.11.2011 09:25
Antworten
fallendesire

ich kenne diese kekse auch von meiner mama, die nach hl. hildegard (teils) kocht/backt. sie sollen die nerven stärken und wie immer bei sowas: zu viel ist nicht gut (zb kann muskat in zu großen mengen halluzinationen bewirken. aber das wieß wohl jeder). aber fies ist: die kekse wirken nicht nur, sie schmecken auch

17.07.2006 16:00
Antworten
Greta

Hallo ! Ich mische mir immer diese Hildegard von Bingen Nervenkeks Mischung immer so zusammen : 45g Muskatnuss gemahlen 45g Zimt 10g Nelken gemahlen und davon nehme ich dann auf meine Menge von 500g Dinkelmehl 10-15g Diese Mischung sollte schon herausschmecken sonst haben diese "Kekse " ja keine Wirkung:-) Sie sollen das Gemüt und die Nerven stärken :-))) liebe Grüsse Greta

04.06.2005 06:19
Antworten
froeschle2

Hallo! Wieviel geriebene Muskatnuss brauche ich denn dafür? Und wieviel Nelkenpulver und Zimt? In gleichen Teilen? Danke schon mal für die Aufklärung! Liebe Grüße Fröschle2

29.05.2005 14:27
Antworten