Backen
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spareribs - perfekt und feurig

im Bräter immer gelungen

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 21.07.2017



Zutaten

für

Für die Marinade:

1 Knoblauchknolle(n) (Einzehenknoblauch), kastaniengroß
6 Chilischote(n), frisch
50 ml Olivenöl
2 EL Tomatenmark
4 EL Melasse (Melaza de caña)
1 EL Weinessig
3 EL Tomatenmark
3 EL Dijonsenf
3 EL Worcestersauce
1 TL Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
1 TL Salz
50 ml Wasser

Außerdem:

1 ½ kg Spareribs
6 Semmelknödel, Fertigware

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 8 Stunden Koch-/Backzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten Gesamtzeit ca. 10 Stunden 50 Minuten
Den etwa kastaniengroßen Einzehenknoblauch klein schneiden und die Chilischoten längs halbieren, die Kerne nicht entfernen. Beides mit den übrigen Zutaten für die Marinade in einen Topf geben und 15 Minuten köcheln lassen, dabei gelegentlich umrühren.

Die Spareribs waschen, trocken tupfen und in 4 gleich große Teile schneiden. Die Spareribs in einen verschließbaren Plastiktopf legen und die inzwischen etwas erkaltete, nur noch lauwarme Marinade darübergießen. Es sollten alle Teile des Bratgutes von der Marinade bedeckt sein. Den verschlossenen Plastiktopf über Nacht in den Kühlschrank stellen. Alternativ kann statt des Plastiktopfes ein verschließbarer Gefrierbeutel genommen werden. Dieser bietet den Vorteil, dass durch Schwenken alle Teile des Fleisches von der Marinade benetzt werden.

Am nächsten Tag 2 Stunden und 15 Minuten vor dem Verzehr den Backofen auf 170 °C Umluft aufheizen und die Spareribs in einem beschichteten Bräter offen, also ohne Deckel, 2 Stunden braten. Die restliche Marinade aufheben. Nach den 2 Stunden die Backofentemperatur auf 210 °C erhöhen und die Spareribs 10 Minuten weiterbraten.

In der Zwischenzeit, etwa 40 Minuten vor Ende der Bratzeit, die gekauften Semmelknödel 15 Minuten in kaltem Wasser einweichen, dann 3 Minuten in kochendes Wasser legen und danach 15 Minuten ziehen lassen. Anschließend die Knödel abschrecken und von der Folie befreien. Bitte die Herstellerangaben beachten: je nach Sorte kann die Zubereitung etwas variieren.

Die Rippchen mit den Knödeln, etwas Marinade und mit Gemüse nach Wahl servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

delia

Hi Wilram, die Marinade mache ich auch so für meine Sparerips. Die Melasse ersetzte ich allerdings durch braunen Zucker. Um etwas Zeit zu sparen, koche ich die Rippchen allerdings in einem Gemisch aus Klarer Brühe und etwas Essig mit Zwiebeln, Knoblauch, Lorbeer, Pfeffer und Pimentkörnern vor. Danach gebe ich sie mit Marinade bestrichen auch in einen Bräter und brate sie, unter mehrmaligem Wenden, im Backofen. GlG delia

22.07.2017 11:12
Antworten