Ernährungskonzepte
Frucht
Konfiserie
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Fruchtpralinen

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 13.07.2017



Zutaten

für
200 g Dattel(n)
200 g Aprikose(n)
200 g Cranberries
3 EL Honig
120 g Mandel(n), fein gehackt
Kokosflocken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Als erstes werden alle Früchte separat fein gehackt und danach die drei Haufen halbiert. Nun werden ein Teil der Datteln mit den Aprikosen und den Cranberries gemischt. Den anderen Teil der Aprikosen mit den restlichen Cranberries mischen und die drei neuen Haufen wieder zur Seite stellen.

Nun die Mandeln hacken, oder wenn ihr gehackte gekauft habt, diese durch drei teilen und mit den jeweiligen Fruchthaufen mischen. Zu jedem Fruchthaufen 1 EL Honig geben. Danach jeden einzelnen Fruchthaufen nochmals vermengen und zu einem 2 x 2 cm Strang formen.

Diese Stränge jetzt in 1 - 2 cm dicke Streifen schneiden und daraus runde oder auch eckige Pralinen formen.

Die Kokosflocken in eine Schüssel geben und die Pralinen darin wälzen, bis diese komplett mit Kokos überzogen sind.

Tipp: Ihr könnt die Pralinen auch, wie ihr auf dem Bild seht, mit Kakao überziehen. Des Weiteren kann ich euch zu dem Gebrauch von Einweghandschuhen raten, da die Fruchtmasse schon sehr klebt, gerade mit dem Honig. An alle Veganer: ihr könnt auch Agavendicksaft oder Reissirup verwenden, dann sind die Pralinen vegan.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

binis

Hallo, ich hatte von einer Nachbarin getrocknete Cranberries bekommen, deren Haltbarkeitsdatum gerade am Ablaufen war. Also hab ich diese Fruchtpralinen gemacht. Ich gehe davon aus, dass das Rezept so gedacht ist, dass man getrocknete Früchte verwendet. Jedenfalls kann ich mir das anders nicht vorstellen... Statt Honig habe ich Agavendicksaft verwenden und somit vegane Fruchtpralinen hergestellt. Wie auf dem Foto habe auch ich noch zusätzlich Kakao (Rohkakao) verwendet. Viele Grüße binis

17.07.2017 01:00
Antworten