Zucchinipuffer


Rezept speichern  Speichern

eine ganz andere Variante des beliebten Puffers aus Kartoffeln

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

45 Min. simpel 13.07.2017



Zutaten

für
1 m.-große Zucchini
1 m.-große Zwiebel(n)
1 Ei(er)
1 Prise(n) Zucker
n. B. Kräuter, getrocknet oder frisch, z. B. Majoran oder Kräuter der Provence
2 EL Kartoffelmehl
2 EL Dinkelmehl
2 Spritzer Zitronensaft
n. B. Salz und Pfeffer
n. B. Öl, neutral, z. B. Rapsöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Die Zucchini waschen, trocken reiben und mit Schale grob raspeln. Die Zwiebel schälen und ebenfalls raspeln. Die Gemüseraspel würzen, das Ei unterrühren, das Mehl zugeben und alles gut vermischen.

Eine Pfanne mit dem Öl erhitzen. Wenn das Öl richtig heiß ist, löffelweise die Masse als kleine Puffer reingeben und von beiden Seiten schön braun braten. Dann mit einer Kelle rausnehmen und auf einem Küchenkrepp das Öl abtropfen lassen.

Die kleinen Puffer schmecken ganz ohne andere Zutaten. Man kann aber auch Salz, Zucker, Sirup oder Marmelade dazu reichen. Wer will kann auch jeden beliebigen Dip anbieten.
Mir schmecken sie mit Agavensaft.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.