Candy Cake


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. normal 12.07.2017



Zutaten

für

Für den Teig:

120 ml Wasser oder Milch
50 g Kakaopulver
1 TL Zuckerrübensirup
90 g Mehl
130 g Zucker
40 g Speisestärke
1 TL Backpulver
1 TL Natron
90 g Butter
1 Ei(er)
1 Prise(n) Salz

Für die Buttercreme:

90 g Butter
60 g Puderzucker
60 g Zartbitterkuvertüre
1 Schuss Milch

Für die Dekoration:

10 Pck. Schokoriegel (Kit-Kat)
1 Pck. Smarties, Family Pack
n. B. Geschenkeband (Seidenband)
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Das Wasser, das Kakaopulver und den Zuckerrübensirup in einem Topf leicht erhitzen, bis sich die Zutaten miteinander verbinden. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

Die trockenen Zutaten für den Teig in einer Schüssel vermischen. Die Butter hinzugeben und unterheben. Den Ofen auf 180 °C vorheizen.

Das Ei in die abgekühlte Schokomischung geben und verrühren. Die Schokomischung zum Teig geben und gut durchrühren. Eine Springform oder einen Tortenring nehmen und den Teig hinein füllen.

Den Kuchen für 30 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Auskühlen lassen.

Für die Buttercreme die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und abkühlen lassen. Die Butter, den Puderzucker sowie einen Spritzer Milch hinzugeben und vermischen. Falls die Creme zu flüssig ist, noch etwas Puderzucker hinzugeben. Die fertige Creme auf und um den Kuchen streichen. Die Kit-Kats mit der langen Seite nach oben um den Kuchen herum andrücken, bis sich ein geschlossener Kreis ergibt. Die Smarties oben auf den Kuchen geben.

Nach Belieben kann der Kuchen noch mit einem Seidenband dekoriert werden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

matrosilein

Die Mengen- und Zeitangaben sind leider irreführend. Es wäre gut, wenn ihr den Durchmesser der Kuchenform angeben würdet. Mir kamen die Mengen für eine normale Springform sehr gering vor, also habe ich die Teigzutaten verdoppelt - zum Glück, sonst wäre der Kuchen wohl flach wie ein Pfannkuchen geworden. Für eine Springform brauch man dann auch mehr als 10 Kit-Kat, eher so 12. Dadurch, dass man ständig Sachen abkühlen lassen muss (die Schokoladenmischung, die Kuvertüre, den Kuchen) muss man weit mehr Zeit einplanen als angegeben. Meine Buttercreme war dann leider zu früh fertig und der Kuchen noch zu warm, er hat nämlich 15 Minuten länger gebraucht, bis er durch war. Und als der Kuchen kalt genug war, war die Buttercreme zu fest. Wirklich schade.

10.01.2020 20:00
Antworten