Spaghetti alla Carbonara


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.28
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. simpel 12.07.2017 682 kcal



Zutaten

für
250 g Spaghetti
80 g Pancetta oder durchwachsener Speck
3 EL Olivenöl
3 Eigelb
50 g Parmesan
1 Prise(n) Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
682
Eiweiß
18,72 g
Fett
41,53 g
Kohlenhydr.
58,78 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Zuerst die Spaghetti kochen. Den Speck in kleine Würfel schneiden oder fertige Würfel verwenden und mit etwas Öl braten. Die Eigelbe und den Parmesan in einer Schüssel vermischen. Dann die Pfanne vom Herd nehmen, die Nudeln dazugeben und in der noch heißen Pfanne mit dem Speck, ein wenig Nudelwasser und der Eigelb-Käse-Mischung vermengen. Die Carbonara mit etwas extra Parmesan servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

fiffi6670

Zum meinem heutigen Geburtstag gab es nur eine kleine Runde und das Rezept war heute geplant. Mit Pancetta und Pecorino .... klasse. Leider das Foto verpeilt ! Einfach und gut, perfekt ! Grüsse Ursula

23.02.2022 22:16
Antworten
nicolemohs

So wird eine echte Carbonara gemacht. In Italien wird jedoch meistens die Carbonara mit Pecorino und nicht mir Parmesan zubereitet. Ich persönlich mag es auch viel lieber. Einige mischen auch beide Käsesorten. Guanciale (luftgetrocknete Schweinebacke) fein würfeln und in der Pfanne ohne Öl anbraten, bis das ganze Fett ausgebraten und das Fleisch schön kross ist. In der Zwischenzeit, Spaghetti in Salzwasser al dente kochen. Etwas Kochwasser abfangen, vor dem Abgießen der Spaghetti. Nun die Spaghetti zu dem gebratenen Guanciale geben. Etwas Kochwasser hinzugeben. In einer Schüssel Eigelbe, etwas frisch gemahlenen schwarzen Pfeffer und geriebenen Pecorino miteinander verrühren. Diese Mischung zu den Nudeln geben und gut durchschwenken. Auf einem Teller anrichten und noch etwas Pecorino drüber reiben.

18.01.2022 23:22
Antworten
WillKochen69

Super lecker und so einfach. Wird es öfter geben.

06.11.2021 13:01
Antworten
Anett0610

So müssen Carbonara sein! Ohne Sahne! Perfekt.

21.04.2021 17:54
Antworten
willi_wiesel

Genau so muss eine echte Carbonara gekocht werden. Original wird sie mit Guanciale hergestellt, einem luftgetrockneten Speck aus der Schweinebacke. Ich habe jedoch bisher ersatzweise magere Schinkenwürfel vom Discounter verwendet, was auch nicht schlecht war. Inzwischen mache ich aber den Guanciale selbst und bin begeistert. Ich finde es sehr schade, dass man in italienischen Restaurants oft nur die Sahnesoßen-Variante bekommt und keine echte Carbonara. Auf YouTube gibt es auch einige sehr gute Videos dazu.

28.02.2021 23:27
Antworten
MikeWhite

Die sanojtabea kennt bestimmt nur die "Fake"-Carbonara mit Sahnesoße. Dieses Rezept ist Mega...!

26.01.2021 19:47
Antworten
Lulu071

Sehr, sehr lecker. Schmeckt wie echte Carbonara.

09.12.2020 12:50
Antworten
Nestone

So geht die original Italienischen Carbonara Spaghetti. Am Ende eine Prise Pfeffer drauf und Gerti! Einfach, Italienisch, gut! Das Herstellen der Cremigkeit ist ein Spiel von Menge Ei/Parmesan und Kochwasser der Nudeln. Muss man üben. Es hilft, wenn die nassen Nudeln in die Speckpfanne gehoben werden und darin bissfest zünde gegart werden. Der Anteil der dann vorhandenen Stärke hilft der Haftung der Sauce an der Nudel! Der Kommentar von sanojtabea ist mir völlig unverständlich!

19.08.2020 02:51
Antworten
sanojtabea

Bei allem Respekt eine schlechtere Carbonara habe ich selten gegessen.

22.03.2020 13:48
Antworten
Gelöschter Nutzer

Noch etwas Pfeffer dazu und perfekt.

14.03.2018 20:19
Antworten