Gemüse
Hauptspeise
Krustentier oder Muscheln
Europa
Reis
Spanien
Party
Geflügel
Fisch
Meeresfrüchte
Festlich
gekocht
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Paella mit Meeresfrüchten, Fisch und Geflügel nach Schnabulierer

Durchschnittliche Bewertung: 4.6
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 17.07.2017



Zutaten

für
15 große Garnele(n)
500 g Garnele(n), kleine
500 g Miesmuschel(n) mit Schale
500 g Meeresfrüchte, gemischt (Krabben, Muscheln, Tintenfisch etc.)
500 g Fischfilet(s) (Lachs oder andere festfleischige Fische)
1 kg Hähnchenbrustfilet(s) oder Putenbrustfilet
750 g Tomate(n), stückige mit Saft
4 Paprikaschote(n), rot, frisch
6 Zwiebel(n)
8 Knoblauchzehe(n)
800 g Risottoreis oder Paellareis
8 EL Tomatenmark
200 g Erbsen
200 g Mais
1 ½ Liter Fischfond
500 ml Weißwein, trockener
1 TL Cayennepfeffer
1 TL Paprikapulver, rosenscharf
2 TL Kurkuma
Salz und Pfeffer
einige Safranfäden
etwas Olivenöl
4 Zitrone(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Große Garnelen, kleine Garnelen, Meeresfrüchte, Fischfilet und Lachs (jeweils in Stücke geschnitten), wenn nicht vorgegart, in einer Pfanne mit etwas Olivenöl jeweils getrennt kurz braten und dann zur Seite stellen.

Die Muscheln in Schale, wenn nicht schon vorgegart, kochen und zur Seite stellen.

Die Safranfäden in etwas Fischfond einweichen. Die Zitronen in Spalten schneiden und zur Seite stellen.

Die Hähnchen- oder Putenbrust in einer großen Paellapfanne mit etwas Olivenöl scharf anbraten, anschließend Paprika, Zwiebeln und Knoblauch zugeben und kurz mit anbraten. Den Reis zugeben, kurz anschwitzen und anschließend 1 Liter Fischfond, Tomaten, Tomatenmark, Erbsen, Mais und Gewürze inkl. Safran dazugeben. Alles unter häufigem Umrühren kochen lassen und wie bei einem Risotto immer ein wenig Fischfond und Weißwein unterrühren, bis Fischfond und Weißwein aufgebraucht sind, das Ganze eine feste Masse und der Reis weich ist (ca. 15 Min.).

Die kleinen Garnelen, Meeresfrüchte, Fischfilet und Lachs untermischen und heiß werden lassen. Die Paella mit den Gewürzen abschmecken.

Zum Schluss die großen Garnelen, die Muscheln und die Zitronen im Kreis darauf anordnen und sofort servieren.

Tipps:
Es kann auch Langkornreis verwendet werden, es fehlt dann aber die typische Paellakonsistenz

Als Fischfilet kann sehr gut Pangasius verwendet werden, da dieser fest bleibt.

Statt Fischfond kann Gemüsefond verwendet werden. Es fehlt der Paella dann aber der typische Fischgeschmack und es besteht Gefahr, dass die Paella nach Brühe schmeckt.

Wir bereiten die Paella immer auf einem großen Kugelgrill mit ganz viel Holzkohlebriketts für die entsprechende Hitze in einer großen runden Pfanne zu, die auf dem Grillrost steht.

Statt Safranfäden kann auch Safranpulver verwendet werden

Statt Weißwein kann mehr Fischfond oder eine leichte Gemüsebrühe verwendet werden.

Wer noch mehr „Inhalt“ haben möchte, erhöht einfach die Menge an Garnelen, Fischfilet/Lachs und Meeresfrüchten etwas. Die angegebenen Mengen sind aber absolut ausreichend.

Die Miesmuscheln in Schale können auch weggelassen werden, sie dienen hauptsächlich zur Dekoration

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kalli95

Alle Achtung! Ein tolles Rezept! Ich habe allerdings am Ende die großen Garnelen und die Miesmuscheln darauf gelegt und alles, wie ich es von einem befreundeten Spanier kenne, mit Alufolie abgedeckt. So werden die Garnelen auch noch schön warm. Die Zitrone gab es dann frisch auf den Teller. Und jetzt habe ich mir noch eine größere Paella-Pfanne besorgt, weil alle so begeistert waren!!!!

30.05.2020 05:22
Antworten
MangoLimo

Wie kann ich den Weißwein ersetzen? mit Gemüsebrühe? :)

24.01.2020 00:54
Antworten
Chefkoch_Heidi

Einfach mehr Fischfond verwenden. Liebe Grüße Heidi Chefkoch.de, Team Rezeptbearbeitung

24.01.2020 08:25
Antworten
Schnabulierer_de

Vielen Dank für die schnelle Antwort :-)

24.01.2020 08:53
Antworten
simoeni77

Und wieder, wie vor 12 Monaten haben wir die Paella im Urlaub auf dem Campingplatz gemacht! Frischer Fisch in Kroatien! War wieder ein Traum.

14.08.2019 20:10
Antworten
Gerda_Kochlöffel

Klasse Rezept und eine super Anleitung! War wirklich lecker, habe mich extra angemeldet um dir 5 Sterne geben zu können!

22.07.2017 10:26
Antworten
Michaela_Brunster

Gestern war das erste mal das ich eine Paella gemacht habe. Und ich muss sagen sie wurde klasse! Vielen Dank für das Rezept und die tolle Beschreibung/Anleitung! Ich hatte mich für dieses neue Paella Rezept entschieden, weil es von den Zutaten, Zubereitung und der Kochanleitung für mich am besten klang! Vielen Dank auch für die super simple Anleitung zum Muschelkochen. Ich hätte aber an Deiner Stelle das Rezept hier mit integriert. Dann muss man nicht lange suchen :-)

19.07.2017 08:50
Antworten
Schnabulierer_de

Hallo Michaela, auch Dir vielen lieben Dank für das tolle Lob. Die Anleitung zum Muschelkochen ist ja wirklich simpel und eigentlich ja auch kein Rezept sondern mehr eine ToDo Anleitung :-) Aber Du hast Recht, die Anleitung hätte ich zum Rezept packen sollen. Für alle die es noch nicht gefunden haben hier der Link zum "Muschelkochrezept" http://www.chefkoch.de/rezepte/3360581499702711/Miesmuscheln-in-Gemuesebruehe-gekocht-Basisrezept.html

19.07.2017 10:52
Antworten
Werner12321

Vielen lieben Dank für dieses wirklich super leckere Rezept! Es ist fantastisch! Vor allem möchte ich Deine sehr gute Anleitung loben, damit kann wirklich jeder die Paella nachkochen und sie wird auf Anhieb gelingen. Uns hat sie mehr als gut geschmeckt und wir werden sie sicherlich nach das eine oder andere Mal kochen. V

19.07.2017 00:26
Antworten
Schnabulierer_de

Vielen lieben Dank für das wirklich tolle Lob!

19.07.2017 10:49
Antworten