Bewertung
(7) Ø4,22
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.07.2017
gespeichert: 77 (1)*
gedruckt: 615 (28)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 21.07.2009
1 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
  Für den Teig:
Ei(er), Größe M
5 EL Wasser, warmes
100 g Mehl Type 405
1 TL Backpulver
50 g Zucker, feiner
50 g Kokosblütenzucker oder brauner Rohrzucker
30 g Kakaopulver
  Butter für die Form
  Außerdem:
1 Pck. Frischkäse, 175 g
1 Pck. Cremepulver (Quarkfein Erdbeergeschmack)
65 g saure Sahne
250 ml Schlagsahne
 n. B. Zucker, ca. 30 - 50 g
70 ml Wasser
1 Pck. Tortenguss, roter
30 ml Erdbeersirup oder Himbeersirup
400 g Erdbeeren, möglichst kleine Früchte
Johannisbeerrispe(n), rote
10  Himbeeren, evtl. mehr
20  Heidelbeeren, evtl. mehr
 etwas Puderzucker zum Bestäuben
 einige Minzeblätter zum Garnieren

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Ofen auf 150 °C (Ober-/Unterhitze) vorheizen, eine kleine Backform (ca. 17 cm) mit Butter fetten und in den Boden der Form ein Blatt Backpapier klemmen, so lässt sich der Boden nach dem Backen leicht aus der Form heben.

Für den dunklen Biskuitteig die Eier trennen. Die beiden Zuckerarten miteinander vermengen. Die Eiweiße mit einer Hälfte des Zuckergemischs in einer größeren Schüssel steif schlagen. Die Eigelbe mit dem restlichen Zucker und dem warmen Wasser in einer anderen Schüssel schaumig rühren und auf das feste Eiweiß geben.

Das Mehl mit dem Backpulver und dem Kakao vermischen und in die Schüssel mit den beiden Eigemischen sieben. Dann alles zügig mit einem Schneebesen vermengen (nicht mit dem Rührgerät).

Den Teig in die kleine Springform füllen und bei 150 °C ca. 25 - 30 Minuten backen. Mit einem Holzstäbchen kontrollieren, ob der Teig durchgebacken ist, dabei vor allem in der Mitte testen, dort braucht es eine Weile, da der Boden recht hoch ist.

Nach dem Backen den Boden mit einem Messer vom Rand der Backform lösen, die Springform öffnen und zum Auskühlen auf ein Gitter oder einen Teller stürzen. Das Backpapier vorsichtig vom unteren - jetzt nach oben liegenden Boden abziehen.

Während des Backens die Erdbeeren verlesen und die Menge dritteln. 1/3 (die schönsten) für die Garnitur kühlstellen. 1/3 in kleine Stücke schneiden und das letzte Drittel - die nicht mehr die schönsten sind - pürieren.

Während der Biskuit abkühlt, Schlagsahne, saure Sahne, Frischkäse und das Päckchen Quarkfein in eine Schüssel geben und miteinander vermischen. Wer es gern etwas süßer mag, kann hier noch 20 – 50 g Zucker zur Creme geben und mit dem Rührgerät verrühren. Vorsicht, am Anfang spritzt es etwas, wird aber dann schnell cremig und fest. Jetzt die klein geschnittenen Erdbeeren vorsichtig mit einem Löffel unter die Creme heben. Alles vorübergehend in den Kühlschrank stellen.

Für die rote Beerensoße 70 ml Wasser mit dem Sirup und dem Tortengusspulver gut verrühren und in einem Topf erwärmen. Wenn es anfängt zu kochen und fest zu werden, den Topf vom Herd nehmen und die pürierten Erdbeeren untermischen, alles einige Minuten etwas abkühlen lassen. Dabei umrühren, damit die Soße noch nicht erstarrt.

Den Biskuitboden in drei möglichst gleichhohe Teile schneiden - sollte der obere Teig einen "Vulkanberg" vom Backen haben, diesen möglichst gerade abschneiden, dass oben eine Plattform entsteht.

Auf den unteren Boden einen Teil der Erdbeercreme geben und einige Löffel der lauwarmen Beerensoße vorsichtig darauf verteilen. Den zweiten Boden darauflegen und ebenfalls Creme und Soße verteilen. Zum Schluss den dritten Boden als Deckel auflegen und einige Löffel Creme in die Mitte geben und restliche Beerensoße darüber geben.

Zum Schluss die verbleibenden Erdbeeren, zwei Johannisbeerrispen, einige Himbeeren und Heidelbeeren auf die Creme legen und nach Belieben mit Puderzucker bestäuben. Was an Obst noch übriggeblieben ist, einfach um den Naked Cake auf dem Teller verteilen. Wer es ganz perfekt mag, kann den Kuchen mit zwei drei Minzeblättchen verzieren.

Die Torte kann eigentlich gleich gegessen werden - ich empfehle aber, sie sie noch kurz in den Kühlschrank zu stellen und dort auch zu lagern.