Gyros - Kartoffelauflauf mit Schafskäse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

40 Min. normal 27.05.2005 761 kcal



Zutaten

für
8 große Kartoffel(n)
1 m.-große Zucchini
1 m.-große Aubergine(n)
500 g Fleisch (Gyros)
250 g Schafskäse
250 ml Milch
6 große Tomate(n) (Strauchtomaten)
3 Zehe/n Knoblauch
Rosmarin, Oregano, Kümmel
Salz und Pfeffer
2 EL Olivenöl
Gewürzmischung (Kartoffelwürzer)

Nährwerte pro Portion

kcal
761
Eiweiß
42,51 g
Fett
42,18 g
Kohlenhydr.
49,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Kartoffeln kochen. Währenddessen Zucchini und Auberginen in Scheiben schneiden, auf Küchenkrepp legen, mit Salz bestreuen. Tomaten in Scheiben schneiden. Knoblauch in feine Stückchen schneiden.
Zucchini- und Auberginenscheiben abtupfen, in der Pfanne anbraten. Gyros in der Pfanne kross anbraten, den Bratensaft in ein Schälchen abgießen. Kartoffeln pellen, in Scheiben schneiden. Milch mit Schafskäse zu einer dickflüssigen Masse verrühren.
Auflaufform mit Olivenöl einfetten, Kartoffeln auf dem Boden schichten, mit Salz, Pfeffer, Kartoffelgewürz und Kümmel würzen. Gyros auf die Kartoffeln schichten. Darüber Auberginen und Zucchini, darauf Knoblauch und Bratensud. Dann Tomaten schichten, mit Rosmarin und Oregano bestreuen (nicht an Kräutern sparen). Milch-Schafskäse-Masse über alles geben, im Umluftherd abgedeckt 15 Minuten bei 180 Grad schmoren lassen.
Danach Deckel abnehmen und noch einmal 5 Minuten bei starker Oberhitze in den Ofen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Dome_geronimo

Mein Partner und ich haben dies gestern auch mal gekocht und sind mehr als zufrieden. Es war Sau lecker und satt hat es auch gemacht! Haben nur mehr Auberginen und Zucchini genommenen, da wir diese sehr gerne essen. Top. Kochen wir auf jeden fall nochmal.

15.10.2017 16:34
Antworten
eflip

Ausprobiert und für lecker befunden. Schöne Kombination, wir haben auch Schärfe und Schalotten zugefügt, wunderbar. Gibt's wieder, besten Dank für die Idee!!

19.08.2016 14:50
Antworten
Julekk

Man kann es essen, jedoch ist es meiner Meinung nach, nicht wirklich was, was mich geschmacklich umhaut. Aber die Geschmäcker sind bekanntlicherweise verschieden. =)

28.09.2014 12:48
Antworten
lecker-Chaos

Super super lecker!!! Meine Gäste waren begeistert, heute gibts den (kleinen) Rest, ich freu mich schon ;-) Vielen Dank für dieses klasse Rezept!!! Hungrige Grüße vom lecker-chaos :-)

27.01.2013 15:24
Antworten
küchen_maus

Tolles Rezept!!!! Echt klasse... Mein Freund war auch sehr begeistert und konnte gar nicht genug bekommen :) Vielen Dank Grüße die Küchen_Maus

22.01.2013 19:43
Antworten
Gelöschter Nutzer

Wird es heute bei uns wieder mal geben.Sehr,sehr lecker. LG Dietmar

28.05.2011 06:30
Antworten
lacrima777

Sehr lecker wirklich! Ich hab ein bisschen Schärfe (Chilli) hinzugefügt, da ich es gerne schärfer mag.

20.02.2010 22:58
Antworten
Kerstin254

Den Auflauf gab es bei uns gestern. Sehr lecker. Habe allerdings mehr Zucchini und Auberginen genommen und den Schafskäse mit Creme Fraiche und Milch vermischt. Der Auflauf war erst 10 Minuten ohne die Schafskäsecreme und dann nochmal 20 Minuten zum Überbacken bei 200 Grad Umluft im Backofen. Gibt es garantiert nochmal!!!

04.04.2006 17:09
Antworten
schnitzel85

Habe das Rezept heute auf die Probe gestellt... absolut bestanden:-) War ganz lecker, nur finde ich, dass dem Auflauf eine längere Zeit im Ofen nicht schaden könnte. Er wird nämlich nach angegebener Zeit nicht ganz heiß! Sonst aber zu meinen Favouriten damit!!

29.10.2005 18:37
Antworten
nkroeger

HHHHHHHHHHmmmmmmmmmmm lecker!!! Uns schmeckt so oder o alles was griechisch ist!!! Aber dieses Rezept ist echt der Hammer!!!! Vielen Dank dafür!!!!

30.05.2005 11:02
Antworten