Bewertung
(3) Ø3,80
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.07.2017
gespeichert: 24 (0)*
gedruckt: 438 (4)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 02.07.2017
2 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

  Für den Boden:
200 g Mehl
80 g Zucker
80 g Butter
Ei(er)
1/2 Pck. Backpulver
  Für die Füllung:
1/2 Dose Aprikose(n), ca. 240 g
2 Becher Quark, à 250 g
 etwas Zucker, siehe Anleitung
2 Pck. Vanillezucker
  Für die Streusel:
180 g Mehl
80 g Zucker
95 g Butter
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 55 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten für den Boden zusammenmischen. Den entstandenen Teig in eine gefettete Springform geben und einen Rand von ca. 2 - 3 cm Höhe formen. Ich mache das immer mit den Händen, ohne Ausrollen, dadurch wird er zwar nicht überall exakt gleich hoch, aber ich komme damit besser zurecht, als mit dem Ausrollen. Die Springform mit Alufolie überspannen und 10 Minuten bei 180 Grad in den Ofen stellen.

Währenddessen die Aprikosen abtropfen lassen und in kleine Stücke schneiden. Die Stücke mit dem Speisequark, dem Vanillezucker und dem Zucker in eine Schüssel geben. Wichtig dabei ist, dass der Quark so mit dem Zucker abgeschmeckt wird, bis genügend darin enthalten ist und der Speisequark schön süß schmeckt. Nachdem der Teig aus dem Ofen herausgeholt wurde, den Speisequark auf den Boden geben und glattstreichen.

Alle Zutaten für die Streusel am besten mit einem Mixer mischen und die Streusel auf den Kuchen geben. Falls das mit dem Mixer nicht klappen sollte: Keine Sorge, einfach so lange weiter mixen, bis die Streusel zu erkennen sind.

Den Kuchen wieder mit der Alufolie bedecken und für weitere 45 Minuten in den Ofen stellen. Wichtig dabei ist, dass die ersten 20 Minuten die Alufolie darauf bleibt, so dass der Kuchenboden fest wird, der Kuchen aber nicht verbrennt. Nach den 20 Minuten den Kuchen herausholen, die Alufolie entfernen und den Kuchen die restlichen 25 Minuten in den Ofen stellen.

Nachdem der Kuchen endgültig aus dem Ofen genommen wurde, diesen ca. eine Stunde in den Kühlschrank stellen.