Zoodles mit Thunfisch


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.23
 (41 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 03.07.2017 452 kcal



Zutaten

für
2 m.-große Zucchini
1 Dose Thunfisch, ca. 180 g Einwaage
1 Becher Hüttenkäse ca. 200 g
½ Zehe/n Knoblauch
etwas Salz und Pfeffer
n. B. Gewürz(e) nach Belieben

Nährwerte pro Portion

kcal
452
Eiweiß
32,78 g
Fett
32,79 g
Kohlenhydr.
6,20 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 8 Minuten Gesamtzeit ca. 18 Minuten
Die Zucchini mit einem Spiralschneider zu Nudeln verarbeiten und in einen Topf mit ca. 50 ml Wasser geben. So lange köcheln lassen, bis die Zucchininudeln gar, aber noch bissfest sind, das dauert nur ca. 3 - 5 Min..

Währenddessen den Knoblauch pressen oder kleinhacken und mit dem Thunfisch (ohne Saft) und dem Hüttenkäse vermischen. Die Mischung mit Salz und Pfeffer abschmecken. Falls nach dem Garen noch Wasser im Topf übrig ist, dieses abgießen und die Thunfisch-Käse-Mischung zu den Zoodles geben und erwärmen.

Ich habe meine Zoodles außer mit Salz und Pfeffer noch mit Ras el Hanout gewürzt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Natascha8408

Sehr einfach dafür suuuuper lecke 😋 Ich hab auch die Zoodles gleich in die Pfanne gegeben, zum Schluss die Thunfisch Mischung dazu, abgeschmeckt mit Salz, Zitronenpfeffer, Knobi und etwas Chili 👍 Schmeckt auch mit Frischkäse, schmand etc. Tolles Rezept, von mir 5***** und ein Foto

02.06.2020 18:22
Antworten
danijuni

Sehr fein. Brate die Zoodles auch in der Pfanne. Mit einem Teelöffel Olivenöl. Die restlichen Zutaten kommen dann einfach dazu.

18.07.2019 11:16
Antworten
magier31

Wow, das war echt lecker... ich liebe Zucchini und habe in dem Rezept noch eine weitere Variation der Zubereitung gefunden. Ich habe noch einen Esslöffel Aiva zugefügt. Werde es nich häufiger diesen Sommer machen. Danke für diese tolle Idee.

14.07.2019 15:10
Antworten
ully56

Hallo, auch ich habe die Zucchini nicht gekocht. Dabei würden ja auch wertvolle Nährstoffe im Kochwasser bleiben. Außerdem sind sie auch roh schon gut essbar. Ich nahm für die Sauce auch Schmand, da für meinen Geschmack der Hüttenkäse zu trocken war!! Ansonsten habe ich die Zoodles in der Thunfisch-Schmand-Sauce kurz ziehen lassen und so war es okay. Servus aus München Ully

14.07.2019 09:43
Antworten
Cookie258

Danke für dieses Rezept!!! Das gibt’s seither mindestens ein Mal die Woche zum Mittagessen im Büro. Ich nehme die Zoodles roh mit und Stelle sie für zwei bis drei Minuten in die Mikrowelle. Dann kommt der Rest inkl. Frische Kräuter dazu. Und fertig! Schnell, gesund und soooo gut.

06.07.2019 07:48
Antworten
jaegerin2003

Das war lecker! Ich koche die Zoodles nicht in Wasser, sondern mache sie in der Pfanne, da dürfen Thunfisch und Käse dann gleich mit rein.

14.07.2018 09:07
Antworten
angels2779

Megaklasse! Danke für den Tipp!! :)

15.06.2019 21:34
Antworten
marypo

Habe es noch nie ausprobiert aber ich schätze dass es frisch gekocht besser schmeckt.

21.03.2018 19:12
Antworten
beka1106

Ist dieses Rezept auch zum Vorkochen am Abend zuvor geeignet?

20.03.2018 20:50
Antworten
Mabelinchen

Ich habe das Rezept heute ausprobiert, es ist schnell fertig und ist echt verdammt lecker.

16.08.2017 19:00
Antworten