Bewertung
(1) Ø3,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 03.07.2017
gespeichert: 7 (0)*
gedruckt: 80 (0)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.09.2009
269 Beiträge (ø0,08/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
  Für das Püree:
200 g Erbsen, TK oder frische
 einige Minzeblätter
25 g Butter
  Für das Risotto:
125 g Risottoreis
Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
2 EL Öl
500 ml Gemüsebrühe oder Hühnerbrühe
25 g Parmesan, frisch gerieben
  Salz und Pfeffer, frisch gemahlen
2 EL Balsamico, heller

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Minzeblättchen fein schneiden. Die Erbsen in kochendem Salzwasser blanchieren, durch ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen. Die noch heißen Erbsen mit ca. 25 g Butter pürieren. Eine kleine Knoblauchzehe dazu pressen und mit fein geschnittenen Minzeblättchen unterrühren.

Hühner- oder Gemüsebrühe erhitzen und warm halten. Die Zwiebel fein würfeln und in heißem Öl anschwitzen. Dabei nicht bräunen. 1 Knoblauchzehe fein würfeln oder durchpressen und kurz unterrühren.

Den Reis dazugeben und unter Rühren mit dünsten, bis er leicht glasig ist. Mit 1 Kelle heißer Brühe ablöschen. Den Balsamico zufügen und unter Rühren köcheln lassen, bis die Flüssigkeit fast ganz aufgenommen ist. Die Brühe schöpfkellenweise zufügen und jeweils unter Rühren einkochen lassen. So viel Brühe verwenden, bis der Reis gar aber noch bissfest ist und das Risotto eine cremige Konsistenz hat.

Die Herdplatte ausschalten. Das Erbsenpüree und den geriebenen Parmesan unter den Reis mischen und mit geschlossenem Topfdeckel einige Minuten ziehen lassen. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und heiß servieren.

Die Menge der Minze ist schwer anzugeben. Am besten mit einer kleineren Menge anfangen, diese ins Püree geben und bei Bedarf beim Abschmecken des Risottos etwas mehr dazugeben.

Mit einem Salat dabei reicht die Menge als Hauptspeise für 2 Personen.