Spinat-Lachs-Rolle mit Frischkäse


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 03.07.2017



Zutaten

für
4 m.-große Ei(er)
150 g Blattspinat, frisch oder TK
250 g Räucherlachs, in Scheiben
100 g Käse nach Wahl, gerieben
200 g Frischkäse
100 Parmesan, frisch gerieben
n. B. Kräuter der Saison, frische (Petersilie, Schnittlauch, Basilikum usw.)
etwas Milch
etwas Zitronensaft
etwas Salz und Pfeffer
etwas Muskat
½ große Zitrone(n), der Saft davon
etwas Paprikapulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 8 Stunden Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 9 Stunden 10 Minuten
Den TK-Spinat auftauen oder den frischen Spinat blanchieren, in Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen, dann fein hacken. Den Käse nach Wahl reiben.

Die Eier in einer Schale schaumig schlagen, mit dem Spinat und Käse vermischen und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und mit dem geriebenen Parmesan bestreuen. Die Eier-Käse-Spinat-Masse auf dem Backblech gleichmäßig dünn verteilen, bis eine eckige oder rechteckige Form erreicht wird.

Das Blech in den vorgeheizten Ofen geben und die Masse bei 200 Grad ca. 10 Minuten backen und dann heraus nehmen. Die Masse etwas abkühlen lassen, danach vom Blech ziehen, auf eine frische Lage Backpapier umdrehen und das obere Papier entfernen.

Den Frischkäse mit etwas Milch glattrühren und die fein gehackten frischen Kräuter unterrühren. Mit Pfeffer, Salz, Paprikapulver abschmecken und die Masse dünn auf die erkaltenden Eiermasse auftragen. Die Ränder ca. 1 - 1,5 cm frei lassen.

Zum Schluss den in Streifen geschnittenen Lachs darauf verteilen, mit dem frischen Zitronensaft von 1/2 Zitrone beträufeln und ggf. noch mit etwas Pfeffer aus der Mühle bestreuen.
Das Ganze jetzt fest zu einer Rolle rollen, in Klarsichtfolie wickeln und mindestens für 6 bis 8 Stunden in den Kühlschrank geben.

Die Rolle dann in Scheiben schneiden.

Dazu passen Kartoffelpüree, Brot und/oder Tomatencarpaccio.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lukpaulo

Perfekt! Von und zu lecker. Bild ist unterwegs.

30.10.2020 23:24
Antworten