Himbeer-Kokos-Schnitten


Rezept speichern  Speichern

australischer Kuchen für Kokosfans

Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 03.07.2017



Zutaten

für

Für den Teig:

225 g Mehl
125 g Butter, weich
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
50 g Kokosraspel
1 Ei(er)
½ Pck. Backpulver
1 Prise(n) Salz

Für den Belag:

250 g Himbeermarmelade
160 g Kokosraspel, grob und fein geraspelt gemischt
2 Eiweiß
40 g Zucker
1 EL Zitronensaft
1 Prise(n) Salz
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag 6 Stunden Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 7 Stunden 5 Minuten
Für den Teig die Butter, den Zucker und Vanillezucker mit der Prise Salz in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät gut verrühren und danach das Ei kurz unterziehen bis keine Spur mehr zu sehen ist. Das Mehl mit dem Backpulver und den Kokosraspeln vermengen und schnell mit der Buttercreme vermischen, bis ein gleichmäßiger Teig entsteht. Den Teig zu einer Kugel formen, in Frischhaltefolie einwickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen.

Einen Backrahmen auf 20 x 30 cm einstellen und auf ein Backblech mit Backpapier stellen.
Den Backofen auf 180 °C vorheizen.

Den Teig in den Backrahmen ausrollen und mit einer Gabel gut perforieren. Dann für 12 - 15 Minuten auf der mittleren Schiene backen.

In der Zwischenzeit den Belag herstellen. Dazu das Eiweiß anschlagen, Zucker, Salz und den Zitronensaft zufügen und nicht zu steif schlagen. Die Kokosraspel unterheben.

Die Marmelade in einem Topf erwärmen, damit sie sich leichter streichen lässt. Die Marmelade auf den Kuchenboden streichen und dann die Kokosmasse darüber verteilen.

Für weitere 15 - 20 Minuten in den Backofen geben, bis die Kokosschicht leicht gebräunt ist.

Abkühlen lassen und zum Kaffee, Tee oder auch als kleinen Nachtisch genießen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.