Linsen-Ebly-Salat mit grünem Spargel


Rezept speichern  Speichern

einfach, schnell und vegan

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 30.06.2017



Zutaten

für
1 Beutel Ebly
100 g Belugalinsen
1 kl. Dose/n Kichererbsen
1 Paprikaschote(n)
250 g Cocktailtomaten
500 g Spargel, grün

Für die Vinaigrette:

2 EL Essig (Minzeessig)
1 EL Zitronensaft
3 EL Olivenöl
n. B. Kräuter, gemischte
n. B. Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Beutel Ebly und die Belugalinsen getrennt voneinander (die Linsen würden sonst abfärben) nach Packungsanweisung kochen. Leicht abkühlen lassen und mit den Kichererbsen mischen.

Die Paprikaschote in Stücke schneiden, die Cocktailtomaten halbieren. Alles in eine Schüssel geben.

Aus Essig, Zitronensaft, Öl, Kräutern und Zucker eine Vinaigrette herstellen und mit dem Salat mischen.

Den Spargel roh in etwa 5 cm lange Stücke schneiden, in einer Pfanne anbraten und evtl. mit etwas Zucker karamellisieren. Abschließend unter den Salat heben und lauwarm oder kalt servieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

felix1981

Total lecker! Wollte etwas mit Ebly und Linsen machen und stieß auf dieses Rezept. Hatte alle anderen Zutaten auch da...also fix gemacht. Zwar hatte ich "nur" Berglinsen statt Belugalinsen, aber ich denke das macht keinen großen Unterschied. Zum Süßen der Vinaigrette habe ich Honig genommen und zum emulgieren ein wenig Senf.

08.04.2021 14:13
Antworten
Marzancho

Superlecker!!! Vielen Dank für das tolle Rezept!!!

12.03.2018 20:41
Antworten
Maple-Walnut

Ich kann gar nicht verstehen, warum dieses leckere Rezept noch nicht kommentiert ist. Ich habe Rollgerste, auch Weizengraupen genannt, genommen da Ebly nicht vollwertig ist. Es hat sehr lecker geschmeckt! vielen Dank für dieses simple, aber in sich absolut perfekte Rezept.

04.02.2018 12:13
Antworten