Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.06.2017
gespeichert: 17 (0)*
gedruckt: 247 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 24.07.2012
2.452 Beiträge (ø1,01/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
200 g Kürbispüree
70 g Erdnussbutter
2 EL Agavendicksaft
30 g Kokosmehl
200 g Zartbitterkuvertüre, vegane

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. Ruhezeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Kürbispüree herstellen, indem man ca. 200 g Hokkaido-Kürbis in der Mikrowelle in einer Schüssel mit Deckel dünstet. Abkühlen lassen.

Alle Zutaten außer der Kuvertüre zu einem festen Teig kneten, das geht am besten mit einem Mixer. Wenn der Teig zu flüssig ist, etwas Kokosmehl ergänzen, wenn er zu fest ist, etwas Agavendicksaft, Sojamilch oder Erdnussbutter ergänzen.

Anschließend daraus ca. 20 Kugeln formen und diese für mindestens 20 Minuten ins Tiefkühlfach legen.

Währenddessen die Kuvertüre im Wasserbad oder in der Mikrowelle schmelzen.

Die gefrorenen Kürbis-Erdnuss-Kugeln in die Schokolade tauchen und auf Backpapier legen. Die fertig umhüllten Pralinen im Kühlschrank aufbewahren, am besten eigenen sich hierfür Vorratsdosen aus Plastik.