Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 29.06.2017
gespeichert: 9 (0)*
gedruckt: 210 (3)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 30.05.2016
2 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
3 EL Butter
3 EL Zucker
1 Msp. Vanillezucker
3 EL Mehl
1 Msp. Backpulver
3 EL Backkakao
3 EL Milch

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 5 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Min. Ruhezeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Butter am besten geschmolzen wiegen bzw. messen. Dazu die Butter in eine mikrowellengeeignete Tasse geben und auf mittlerer bis niedriger Stufe in der Mikrowelle schmelzen. Regelmäßig rausnehmen und umrühren. Jetzt den Zucker und Vanillezucker dazugeben und umrühren.

Das Mehl mit dem Backpulver und Kakaopulver vermischen und einmal sieben. Die trockenen Zutaten nun in die Tasse geben und gut umrühren. Zum Schluss die Milch dazugeben.
Tipp: Wer möchte kann jetzt Nüsse, Schokostückchen etc. unterrühren.

Die Tasse in die Mikrowelle stellen und bei 900 Watt oder der höchsten Stufe den Brownie eine Minute backen. Je nach Mikrowelle dauert das länger oder kürzer. Der Teig sollte beim rausnehmen fest sein, aber noch ein wenig "fudgy" wirken.

Denkt daran, dass die Tasse sehr heiß ist! Das heißt, dass der Brownie auch nach der Mikrowelle noch etwas weiterbackt. Lasst ihn unbedingt mind. 5 Minuten auskühlen, sonst verbrennt ihr euch die Zunge!

Dieses Rezept ist für den absoluten Heißhunger, oder wenn man mal schnell etwas Schokoladiges möchte, ohne welche dazuhaben. Die Angaben oben sind nur eine Richtlinie. Wichtig dabei ist: Von jeder Zutat gleich viel! Das heißt, dass auch andere Angaben möglich wären (10 g Zucker, 10 ml Milch etc.). Ob ihr es mit Esslöffeln abmesst oder mit einer Wage, ist euch überlassen.
Ebenso können Butter und Milch durch vegane Alternativen ersetzt werden.