Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 28.06.2017
gespeichert: 6 (0)*
gedruckt: 118 (1)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 29.03.2014
5 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Rinderroulade(n)
125 ml Sojasauce
1 EL Worcestersauce
1 TL Fischsauce
1 TL Knoblauchflocken
1 TL Flocken (Zwiebelflocken)
1 EL Pfeffer, schwarzer, gemahlen
1 TL Paprikapulver, koreanisches

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 12 Std. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Rouladen einzeln zwischen zwei Lagen Backpapier legen und plattieren. Dann die Rouladen in 2 cm breite Streifen schneiden. Die restlichen Zutaten miteinander vermischen. Die Rouladen in die Marinade legen, am besten in einem Gefrierbeutel. Das Fleisch über Nacht im Kühlschrank marinieren lassen.

Das Fleisch aus der Marinade holen und die Marinade wegschütten. Die Fettpfanne im untersten Einschub des Ofens mit Backpapier auslegen und die Fleischstreifen an den Rost hängen. Die Streifen sollten einzeln hängen. Die Temperatur auf 60 Grad Umluft stellen, den Rost in den obersten Einschub schieben und die Streifen 12 Stunden trocknen lassen. Die Backofentür mit Hilfe eines Kochlöffels einen Spalt breit offen lassen.

Dieses Beef Jerky ist besser als "Knabberzeug" vor dem Fernseher.

Tipp: Ich nehme Büroklammern zum Aufhängen der Streifen.