Bewertung
(1) Ø3,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.06.2017
gespeichert: 20 (0)*
gedruckt: 297 (16)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.07.2011
8 Beiträge (ø0/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
2 EL Sesam
125 ml Buttermilch
125 ml Wasser, heiß
1 EL Honig
1/2 Würfel Frischhefe
500 g Weizenmehl
1 TL Salz
2 1/2 EL Rapsöl
  Rapsöl zum Bestreichen

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 5 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Sesam in die Buttermilch geben und mit dem Pürierstab in ca. 5 Minuten oder weniger fein zermahlen. Den Honig mit dem heißen Wasser verrühren und die Sesam-Buttermilch zufügen. Die Hefe in diesem Gemisch auflösen, dann 10 Minuten abgedeckt ruhen lassen.

Das Mehl auf die Flüssigkeit sieben, Salz und Öl zufügen und alles innerhalb von 20 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Dann 2 Stunden abgedeckt gehen lassen.

Nach der Ruhezeit den Teig erneut 10 Minuten durchkneten und in Stücke von der Größe eines Tischtennisballs zerteilen. Jeden Ball einzeln zu einem hauchdünnen Fladen ausrollen, einseitig ganz leicht mit Rapsöl bestreichen (es darf nicht abtropfen) und mit der bestrichenen Seite nach unten auf den Grillrost legen.

Je nach Hitze des Grills die Fladen nach ca. 1 - 3 Minuten mit einem Küchenfreund oder ähnlichem Werkzeug aufheben, die obere Seite ebenfalls mit Rapsöl leicht einstreichen, sofort danach wieder gewendet für 1 - 2 Minuten auf den Grill legen und fertig backen.

Die Fladen sollten keine offene Flamme abbekommen und auch nicht in so großer Hitze liegen, dass sie sofort verkohlen. Auch sollten die Fladen auf dem Grill gebacken werden, bevor andere Grillspezialitäten aufgelegt werden - schließlich sind sie nur als Beigabe gedacht, obwohl sie sehr lecker sind, besonders wenn sie auf einem Holzkohlegrill gebacken wurden.

Tipp: Bei der Zubereitung lohnt sich Arbeitsteilung. Einer rollt den Teig aus, der andere bestreicht ihn mit Öl und grillt, denn gemeinsames Schaffen spart Zeit und macht Spaß.

Das Rezept ergibt ca. 20 kleine Fladen. Wenn man größere Fladen haben möchte, kann man auch größere Teigstücke abtrennen und hauchdünn ausrollen.