Flädlessuppe


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

schwäbische Spezialität

Durchschnittliche Bewertung: 4.14
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 25.05.2005



Zutaten

für
1 Liter Fleischbrühe
500 ml Milch
200 g Mehl
3 Ei(er)
Salz
Öl
2 EL Petersilie, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Milch und die Eier mit einem Schneebesen verrühren, nach und nach das Mehl und etwas Salz dazugeben. Ca. 30 Minuten ausquellen lassen und dabei ab und zu durchrühren. Je nach Mehl sollte etwas mehr Milch dazugegeben werden. Auf jeden Fall sollte ein dünn fließender Teig entstehen.
In eine beschichtete Pfanne etwas Öl geben, heiß werden lassen und mit einer Schöpfkelle den Teig ganz dünn eingießen, bis der Boden bedeckt ist. Auf beiden Seiten goldbraun backen und heiß aufrollen, abkühlen lassen und in feine Streifen schneiden.
Zum Servieren legt man die Streifen in die vorgewärmte Suppentasse, gießt die heiße Fleischbrühe darüber und streut frische gehackte Petersilie darauf.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fiammi

Hallo, habe in die Brühe kräftig kleingeschnittenen Schnittlauch gegeben. Ciao Fiammi

09.03.2021 04:31
Antworten
risei

Genau so muss eine Flaedlesuppe sein! Danke fuers Rezept, LG Risei

29.05.2011 16:14
Antworten
PettyHa

Hallo, genau so mache ich meine Flädlesuppe. Na klar mit selbstgekochter Fleischbrühe, möglichst eine Ochsenwade darin und Sellereie, Lauch und 1 Karotte. Wichtig ist, dass die Pfannkuchen dünn gebacken werden und in feine Streifen geschnitten werden! Lieben Gruß von einem großen Flädles-Suppen-Fan!!! Petr

22.08.2010 22:26
Antworten
AndreaM

Schmeckt immer wieder toll, essen alle in der Familie gerne! Selbstgemachte Fleischbrühe ist ein MUSS! :-)

27.05.2007 12:15
Antworten
bausti

Flädle sind Pfannkuchen. Werden im Schwäbischen so genannt. Diese Suppe mache ich immer, wenn Pfannkuchen übrig bleiben. Finde die Suppe prima. LG Anne

07.06.2005 14:48
Antworten
Leni36

...und dann noch eine selbstgemachte Fleischbrühe, ein Traum!!! Liebe Grüße

30.05.2005 19:26
Antworten
elli_28

Ich nehme immer die gute Consomme als Brühe und in die Flädle noch ein Hauch Muskat... sehr edel ...hmmm

27.05.2005 22:29
Antworten
mairose13

Hallo! Flädlessuppe ist auch ein gutes "Resteessen" wenn man vom Vortag noch Flädle (Pfannenkuchen) übrig hat. LG Mairose13

27.05.2005 13:59
Antworten