Dessert
Deutschland
Eis
Europa
Frucht
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pumpernickeleis mit Sauerkirschen

eine westfälische Variation zum Dessert

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 22.06.2017



Zutaten

für
150 g Pumpernickel
4 EL Rum oder Kirschwasser
3 Eigelb
3 Eiweiß
150 g Zucker
200 g Sahne
1 Pck. Bourbon-Vanillezucker

Für die Früchte:

200 g Sauerkirschen, aus dem Glas
200 ml Kirschsaft, aus dem Glas
70 g Zucker
Zitronenabrieb
Speisestärke

Außerdem:

einige Minzeblätter
einige Eiswaffel(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 12 Stunden 50 Minuten
Die Pumpernickel mit den Händen sehr fein zerbröseln. Den Rum untermischen und beiseite stellen. Drei Eigelb mit Zucker und 100 ml Sahne in einer Schüssel über dem leicht kochenden Wasserbad cremig aufschlagen. Danach in kaltem Wasser kalt rühren.

Eiweiß und Sahne getrennt fest schlagen. Mit dem Vanillezucker in die abgekühlte Eimasse
geben und gut vermischen. Die Pumpernickelbrösel unterziehen und in eine geeignete Form umfüllen. Es ergibt etwa 1 l Eis. Über Nacht im Tiefkühler gefrieren lassen.

Die Kirschen abtropfen lassen und etwas klein hacken. Mit Saft, Zucker und Zitronenschale aufkochen. Mit etwas angerührter Speisestärke binden und abkühlen lassen. Die Kirschen auf einen sehr kalten Teller geben und das Pumpernickeleis dazulegen. Mit Eiswaffeln und Minzeblättchen garnieren.

Tipp: Für die Erwachsenen kann man die Kirschen auch mit etwas Kirschwasser abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo, das Rezept ist einfach nur perfekt! Ich habe selten so leckeres Eis gegessen und die Kombi mit Sauerkirschen passt hervorragend. Bin schwer begeistert! Wird es noch öfters bei mir geben. Grüße aus Shanghai, Glyzerine

10.02.2018 07:11
Antworten