Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.06.2017
gespeichert: 4 (0)*
gedruckt: 219 (5)*
verschickt: 0 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 11.10.2004
27 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
400 g Rinderhackfleisch
200 g Cabanossi oder andere würzige Wurst
Gemüsezwiebel(n)
Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n)
Paprikaschote(n), rot
6 EL Olivenöl
1 Dose Tomate(n), gehackt
Chilischote(n), rot
 n. B. Salz
 n. B. Pfeffer, schwarz
2 TL Kreuzkümmel
2 TL Paprikapulver, rosenscharf
2 TL Paprikapulver, edelsüß
3 TL Koriander
4 TL Oregano
30 g Schokolade, dunkel, mind. 70% Kakaoanteil
2 Dose Kidneybohnen
1 Dose Bohnen, weiße
1 Dose Mais
1 Dose Erbsen
2 EL Zitronensaft
2 TL Piment
1 TL Zimt
330 ml Bier, dunkles, z.B. Altbier
150 ml Kaffee, stark
2 TL Brühe

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zunächst alle Zutaten vorbereiten: Wurst in dünne Scheiben schneiden, Gemüsezwiebel und Zwiebel würfeln, Knoblauch fein hacken, Paprika putzen und würfeln, Chilischoten hacken, Brühe mit dem Bier, dem Kaffee und dem Zitronensaft zubereiten.

Öl in einer Pfanne erhitzen und Zwiebeln glasig schwitzen, noch kurz den Knoblauch zugeben. Zwiebeln und Knoblauch herausnehmen und das Rinderhack und die Wurst scharf anbraten. Mit der Brühe ablöschen und Zwiebeln und Knoblauch wieder zugeben. Etwa die Hälfte der Gewürze zugeben.

Das frische Gemüse (Paprika, Tomaten und Chilischoten) hinzugeben. Nach etwa 5 - 10 Minuten das Dosengemüse (Bohnen, Mais und Erbsen) hinzufügen. Restliche Gewürze hinzufügen. Immer wenn das Gericht zu trocken wird, etwas Brühe zufügen. Weitere 20 Minuten köcheln lassen und die Schokolade zufügen. Abschmecken und bei Bedarf nachwürzen.

Noch ein Wort zu den Gewürzen: Das Alter der Gewürze hat einen großen Einfluss auf den Geschmack, den sie entfalten. Außerdem ist das Schärfeempfinden der Menschen sehr unterschiedlich. Die gemachten Mengenangaben der Gewürze können daher nur eine grobe Orientierung geben und es sollte immer wieder zwischendurch abgeschmeckt werden.

Zu dem Rheinischen Chili können etwas Schmand oder Sour Creme und Brot (z.B. Knoblauchbaguette) serviert werden. Das Chili schmeckt nach dem Aufwärmen noch einmal deutlich besser.