Veganer Sommer-Gemüse-Eintopf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.2
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 11.06.2017 287 kcal



Zutaten

für
800 g Kartoffel(n)
600 g Kohlrabi
800 g Möhre(n)
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
etwas Olivenöl
1 ½ Liter Wasser, gesalzen
2 Zitrone(n), unbehandelt
4 Zehe/n Knoblauch
2 Chilischote(n), rote
2 Lorbeerblätter
2 Stiele Petersilie, glatte
240 g Erbsen, frisch gepalte oder TK
etwas Salz und Pfeffer, schwarzer, aus der Mühle

Nährwerte pro Portion

kcal
287
Eiweiß
10,00 g
Fett
3,44 g
Kohlenhydr.
50,93 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Die Kartoffeln sowie den Kohlrabi schälen und waschen. Die Möhren putzen, schälen und abspülen. Die Kartoffeln und den Kohlrabi würfeln und die Möhren in Scheiben schneiden. Die Frühlingszwiebeln putzen, abspülen und in Ringe schneiden.

In einem Suppentopf etwas Olivenöl erhitzen und das vorbereitete Gemüse zusammen mit den Frühlingszwiebelringen darin andünsten. Anschließend mit 1,5 Liter Salzwasser auffüllen und zum Kochen bringen.

Währenddessen von den Zitronen die Schale mit einem Sparschäler abschälen. Die Knoblauchzehen abziehen und zerdrücken. Die Chilischoten putzen und längs halbieren. Alles zusammen mit den Lorbeerblättern in einen Gewürzbeutel geben, diesen verschließen und zum Gemüse geben. Zugedeckt bei mittlerer Hitze etwa 15 Minuten köcheln lassen.

Währenddessen die Petersilie abbrausen, trocken schütteln und die Blätter hacken. Die Erbsen in kochendem, leicht gesalzenen Wasser etwa 1 bis 2 Minuten blanchieren. Anschließend mit einer Schaumkelle herausnehmen, sofort in Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen.

Den Gewürzbeutel aus dem Eintopf nehmen und die Erbsen dazugeben. Den Eintopf mit etwas Salz und einigen Umdrehungen schwarzem Pfeffer aus der Mühle abschmecken, auf Teller verteilen und mit der gehackten Petersilie bestreuen.

Dazu passt frisches Bauernbrot.

Tipps: Wer mag, lässt noch einige in Streifen geschnittene Schinkenspeckscheiben in einer beschichteten Pfanne knusprig aus und reicht diese dazu oder richtet die Suppe auf den Tellern damit an. Dann ist dieses Gericht jedoch weder vegetarisch noch vegan.
Auch frische Tomaten passen dazu, sowie etwas frisch geriebener oder gehobelter italienischer Hartkäse.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

utekira

Hallo, einfach schnell und lecker, so mag ich das. Werde die Suppe sicher noch öfter kochen. Lg Ute

03.08.2017 08:00
Antworten
patty89

Hallo wir fanden es sehr lecker Nur die Petersilie hatte ich nur getrocknet da, so habe ich zumindest noch frischen Schnittlauch dazu, da wir das Rezept spontan gekocht haben. Passte auch prima. Danke für das Rezept LG Patty

02.08.2017 19:38
Antworten