Dinkel-Möhrenkuchen ohne Zucker


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ohne Weizen, ohne Milch, vegetarisch, auch für Thermomix und Küchenmaschine geeignet, für eine 26er Springform

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 19.06.2017



Zutaten

für
350 g Möhre(n), geschält
150 g Dattel(n), entkernt
4 große Ei(er)
½ Pck. Vanillepulver, ca. 2,5 g
½ Zitrone(n), den Abrieb davon oder 0,5 Pck. Zitronenabrieb oder -zucker
¼ TL Zimtpulver
1 Prise(n) Salz
2 Schuss Flüssigkeit, z.B. Mandeldrink, Reisdrink o. Ä.
150 g Mandeln, gemahlen
50 g Dinkelvollkornmehl o. Ä.
50 g Dinkelgrieß
½ Pck. Backpulver
75 g Schokotropfen, zartbitter, falls gewünscht

Für den Guss:

½ Pck. Zitronenzucker oder Schale oder Aroma
100 g Kuvertüre, weiße

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Die Möhren erst schälen, dann abwiegen.

Rezept für einen großen Mixer, Thermomix, Küchenmaschine o. Ä.:
Alle Zutaten von der Liste, bis einschließlich Backpulver, der Reihe nach in den Mixer geben und auf Stufe 5 von 10 so lange mixen, bis alles zu einem cremigen Teig vermischt und zerkleinert ist.

Danach den Teig in eine andere Schüssel füllen und die Schokotropfen untermischen.

Rezept mit Stabmixer und Reibe:
Die Möhren fein reiben. Die folgenden Zutaten auf der Liste, bis einschließlich Flüssigkeit, pürieren und mit den Möhren vermischen. Dann mit den restlichen Teigzutaten (ohne Schokotropfen) verrühren. Am Ende die Schokotropfen untermischen.

In eine gefettete 26er Springform o. Ä. geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 °C Ober- und Unterhitze ca. 40 Minuten auf der zweiten Schiene von unten backen.

Die doppelte Teigmenge reicht für ein Blech.

Für den Guss die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und den Zitronenzucker oder die Zitronenschale oder Aroma untermischen. Den fertig gebackenen und abgekühlten Kuchen mit dem Guss dünn bestreichen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Koböldchen69

lecker! Ich hatte keinen Dinkelgrieß, hab deshalb Polenta mit rein in den Thermo. Den Guss hab ich weggelassen, dafür ein Klecks geschlagene Sahne dazu, yummi!

23.02.2019 13:14
Antworten
mukk81

Wirklich sehr gut, statt Flüssigkeit hab ich noch einen Apfel rein gerieben und ein eßl Honig dazu.... für eßanfänger oder Leute die kein Zucker essen Top!

19.01.2019 12:18
Antworten
Lindenkuchen

Man kann einen Zuckerguss mit Puderzucker aus Erythrit machen. Schmeckt aber vielleicht nicht ganz so optimal. Man könnte auch Kakaobutter mit rein tun. Dann ist es ja praktisch wieder weiße Schokolade. Hab ich allerdings beides allerdings noch nicht ausprobiert. Vielleicht gibt es hier es hier auch Rezepte für weiße Schokolade oder Kuvertüre. Dann ersetzt man den Zucker einfach durch Xylith oder Erythrit. Oder man kauft sich gleich weiße Schokolade mit Xylith. Da gibt es einen Onlineshop, in dem man solche Dinge kaufen kann...

14.03.2018 13:42
Antworten
Carolinstka

Wo bekommt man denn weiße, zuckerfreie Kuvertüre her?

14.03.2018 10:01
Antworten